Logo HZI-Gruppe
Temporäre Kostenweitergabe
aktuell
14,5%

Stand vom:
15.06.2022

Gültigkeit ab:
19.04.2022

Aktualisierung am:
15.07.2022

weitere Details
Scrollen!
Temporäre Kostenweitergabe
aktuell
14,5%

Stand vom:
15.06.2022

Gültigkeit ab:
19.04.2022

Aktualisierung am:
15.07.2022

weitere Details

Unser ökologisches Versprechen

sind FSC®-zertifiziert,
denn wir wollen unsere Umwelt erhalten!

Das ist uns schon seit vielen Jahren außerordentlich wichtig.

Lassen Sie sich überraschen!
Wir setzen auf Ökologie und Nachhaltigkeit, denn unsere Umwelt ist uns wichtig!

lux_aword_1

Mit dieser Seite bieten wir Ihnen einen kleinen Überblick über die ökologischen Projekte, die wir in den letzten Jahren realisiert haben. Wir investieren kontinuierlich in den Fortschritt. Wir verfügen über eine der modernsten Druckanlagen, die wir komplett migrationsarm betreiben und sind in der Lage, in unserer Produktion Vollpappe im Großformat mit 6 Farben + Lack zu bedrucken.

Nutzen Sie unsere Kreativität — unser Ideenreichtum wird Ihnen bei der Vielfalt von cartons for food sicherlich behilflich sein! Bei der Verarbeitung können Sie kostbares Material einsparen und trotzdem die Stabilität erhöhen. Vielleicht können wir Ihnen ein faires Angebot unterbreiten für den Druck mit besonders umwelt- und lebensmittelfreundlichen Farben — dabei hilft Ihnen sicher unser umfangreiches Wissen über Migration von Farbstoff-Inhalten, Einsparung von CO2 oder Material-Ressourcen und vieles mehr.

  • Nachhaltigkeit und die Verantwortung

    • Bestandsaufnahme und notwendige Messungen
    • Erstellung eines Maßnahmen-Konzeptes
    • Bewertung der Maßnahmen (Kosten, Termine, Schnittstellen, Amortisationszeiten)
    • Erstellung der Finanzierungsstrategie
    • Projektumsetzung
  • Abfall-Management und Recycling

    Zeitpunkt der Realisierung:
    Oktober 1997 bis heute

    Investitionsvolumen:
    500.000 EUR

    Der Großteil des bei Wenner anfallenden Abfalls besteht aus Kartonagen und Papier. Das Altpapier wird getrennt vom Restmüll gesammelt und zum Recycling weitergeleitet. Wo es geht, versuchen wir sparsam mit allen Ressourcen umzugehen, um bereits die Entstehung von Abfall zu vermeiden.

  • Energie-Effizienz-Optimierung

    Zeitpunkt der Realisierung:
    April 2010 bis März 2012

    Investitionsvolumen: 1,8 Mio. EUR

    • 30% weniger CO2 -Ausstoß 350 t CO2 p.a.
    • Abwärmenutzung durch Montage von Puffer-
      speichern i.V. mit einem Zortströmverteiler
    • BHKW (Blockheizkraftwerk)
    • Notstromaggregat zur Kappung der Stromspitze
    • Beleuchtungs-Optimierung
    • Erneuerung der Kompressoranlage mit Wärmerückgewinnung
    • Grundwasserwärmepumpe zum Kühlen und Heizen
    • Einsparung Energieverbrauch mind. 25%
      ca. 600.000 kWh Gas und Strom p.a.
  • Photovoltaik – Sonnenenergie

    • 30 % des eigenen Strombedarfs durch Photovoltaik
    • 2.659 Solarmodule mit einer Gesamtnennleistung von 590,7 kWp
    • Pro Jahr 570.000 kWh elektrische Energie
      (Jahres­bedarf von über 165 Durchschnitts-
      haushalten)
    • 320.000 kg CO2 Einsparung p.a.
  • Klimatisierung durch Wärmepumpe
    und Wärmerückgewinnung

    Kühlung und Heizung der Betriebs- und Verwaltungsräume wird über Grundwasser und Abwärmenutzung gesteuert. Durch die Umstellung der Heizungsanlage werden pro Jahr rund 300.000 Kilowattstunden Öl/Erdgas eingespart. Das entspricht einer CO2-Reduzierung von etwa 60.000 kg pro Jahr allein durch die Warmwassergewinnung.

Aktuelles bei Wenner

  • 30. März 2022

    Unsere neuen Prokuristen: Heiko Zühlke und Lazar Cvetkovic

    Und wieder einmal gibt es bei Wenner eine erfreuliche Weiterentwicklung: Unsere beiden langjährigen Mitarbeiter Lazar Cvetkovic, Betriebsleiter, und Heiko Zühlke […]

    Mehr erfahren...
  • 15. März 2022

    Ökologisch aufgestellt –
    ganz im Zeichen der Zeit

    Die Friedrich-Wenner GmbH in Versmold hat ihren ökologischen Fußabdruck längst gesetzt. Ökologisches, nachhaltiges Handeln und Verarbeiten sind Leitsätze in der […]

    Mehr erfahren...
  • 21. Dezember 2021

    Unsere besten Weihnachtsgrüße

    Mit einem ganz herzlichen Dankeschön für die tolle Zusammenarbeit im letzten Jahr und der Gewissheit, dass es auch im neuen […]

    Mehr erfahren...
  • 24. November 2021

    Die Friedrich Wenner GmbH als Vorreiter des Zero-Emissions-Gedanken

    Als erstes Unternehmen hat die Friedrich Wenner GmbH den ersten E-LKW bei MAN geordert und in ihren Fuhrpark integriert, um […]

    Mehr erfahren...
  • 3. November 2021

    Michael Witt – neuer Geschäftsführer bei der Friedrich Wenner GmbH

    Wenner-Redaktion Mit Ihrem Eintritt in die Firma haben Sie am 1. Oktober 2021 die Geschäftsleitung der Friedrich Wenner GmbH übernommen. […]

    Mehr erfahren...
  • 22. September 2021

    WIR SUCHEN VERSTÄRKUNG!

    Wir sind ein mittelständiges Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben) Faltkartonagen für die Lebensmittelindustrie. Die Weiterentwicklung des […]

    Mehr erfahren...
  • 23. August 2021

    Interview zur aktuellen Situation

    Wenner-Redaktion Herr Potthoff-Wenner, Sie verarbeiten in Ihrem Unternehmen in Spitzenzeiten rund 500.000 Kartonagen pro Tag. Das sind schon einige Papiermengen […]

    Mehr erfahren...
  • 18. August 2021

    Die HZI-Gruppe »Stark aufgestellt für die Zukunft!«

    Die Firma Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH nutzt mit seiner Zugehörigkeit zur HZI (Halbzellstoff-Industrie) ein großes, modern ausgelegtes Netzwerk. Die […]

    Mehr erfahren...
  • 22. Juli 2021

    Anforderungen an die Herstellung von Lebensmittel-Kartonagen

    Lebensmittel gehören mit Abstand zu einem der heikelsten Verpackungsgüter, die wir kennen. Hierzu müssen viele Aspekte und Richtlinien beachtet werden, […]

    Mehr erfahren...
  • 23. Juni 2021

    Für Matthias Paul zählt Lager und Versand

    Die Redaktion befragt Matthias Paul, der seit 2003 bei der Firma Wenner arbeitet und seit Juni 2016 für den gesamten […]

    Mehr erfahren...