Scrollen!

„Wälder für immer für alle“ …

eine Initiative von FSC.
Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für sie auch später lebenswert und schön ist.
Die Bezeichnung KLIMAWANDEL ist in aller Munde und erinnert uns täglich daran, mit unseren nachwachsenden Ressourcen sehr vorsichtig umzugehen und der Natur mit umfassendem RECYCLING – so weit es uns möglich ist – entgegenzukommen.

Das ist uns sehr wichtig, darum erneut
unser Beispiel vom letzten Mal zur Verdeutlichung:
in Deutschland wurden in 2017 –> knapp 23 Mio. Tonnen Papier, Karton und Pappe produziert.
Es wurden hierfür 17 Mio. Tonnen Altpapier eingesetzt.

Je mehr gebrauchtes Papier wir in den Recycling-Kreislauf zurückgeben, desto weniger Holz muss für neue Papierproduktionen aufgewendet werden.
Sehr viele Kunststoff-Materialien können perfekt durch recycelte Vollpappe ersetzt werden, da diese hygienisch und stabil ist, fettabweisend oder wasserfest veredelt werden kann für die problemlose Verwendung als Verpackung z.B. im Lebensmittelbereich.

Dazu könnten Sie viel von unserem Know-how profitieren. Wir beraten Sie gern!

Recycling-Material 

… einsetzen, wo es perfekt geht!
Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn sie sind ganz sicher umweltfreundlich, weil sie zu 99,9 % recycelt werden.
Das macht kein anderer Werkstoff mit! Bei der Herstellung von Verpackungsmaterialien und Kartonagen fallen viele Stanzreste an. Diese sammeln wir selbstverständlich und führen wir regelmäßig (2 – 3 x wöchentlich ein großer Container) in den Kreislauf zur Produktion neuer Recycling-Pappen zu unserem Partner-Unternehmen nach Varel zurück.  Dort werden die Papier- und Pappenreste recycelt. Auf dem Rückweg von dort nehmen wir neues, aufbereitetes Vollpappen-Material für unsere weiteren Produktionen mit – ein sinnvoller und höchst ökologischer Kreislauf!
… über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 Tonnen Vollpappe, die wir dazu verarbeiten! Diese Vollpappe besteht zu 95%-100% aus Recycling-Material – ein Teil unserer ökologischen Bemühungen. Wir freuen uns und befürworten, dass im deutschen Kartonagen-Markt so ökologisch gedacht und gehandelt wird! 
Beispiel: in Deutschland wurden im Jahr 2017 -> 22,9 Mio. Tonnen Papier, Karton und Pappe produziert. Dafür wurden 17 Millionen Tonnen Altpapier eingesetzt. Je mehr Papier wiederverwertet wird, desto weniger Holz muss für die Papierproduktion aufgewendet werden.
Also Zeit, umzusteigen – packen wir´s gemeinsam an!
Unsere Beratung hat hier einen besonders hohen Stellenwert: 
die sollten Sie nutzen – wir sind für Sie da!

Wir entwickeln Lösungen, wo wir gefordert sind …

Es gibt sehr viele Produkt-Bereiche, aber eines ist klar: jedes Produkt braucht seine spezifische Verpackung.
Egal, ob
• z.B. für Lebensmittel wie Fleisch, Wurst, Gemüse, Salat und Obst
• Artikel der Freizeitindustrie
• Display-Lösungen im Geschäft/Markt machen Werbung am POS
• Trays zum Stapeln präsentieren Ihre Ware
• Versandkartons schützen Ihre Produkte beim sicheren Transport

Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie Ihr ökologisches Gewissen beruhigen,
denn sie sind ganz sicher umweltfreundlich, weil sie zu 99,9 % recycelt werden.
Das macht kein anderer Werkstoff mit! Also Zeit, umzusteigen!

Friedrich Wenner ist ein Unternehmen, das ständig neue Lösungen erarbeitet und anbietet.
Hier gibt es bereits ein ansehnliches Sortiment von Fertigkartonagen, auf die Sie sofort zurückgreifen können – gern aber entwickeln wir für Sie und Ihre Anforderungen DEN optimalen Karton: wasserfest, fettunempfindlich oder ganz besonders starkwandig für außergewöhnliche Belastung.

Unsere Beratung hat hier einen besonders hohen Stellenwert: die sollten Sie nutzen – wir freuen uns auf Sie!

Und dann ist für Sie RUHE im Karton!

Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem Erfolg auch bei Kartonagen verwendet, die sehr tragfähig und stabil sein sollen:

Hier können wir auf Grammaturen von bis zu 1400 g zurückgreifen!

Anfangs ist es nur ein Bogen Pappe – den bringen wir durch Drucken, Stanzen, Falzen und Kleben in Form: individuell, stabil und hygienisch sicher!

Ob als Transport-Behältnis, Versandschachtel oder Display-Karton am „Point of Sale“ – wir produzieren alles für Ihr Transport-Geschehen und bieten Ihrer Ware umfassenden Schutz!

Im Verpackungs-Alltag zeigt der Karton ganz klar seine Vorteile:

  • Schieben, Stoßen und Schütteln steckt er weg
  • er liegt gut in der Hand und fühlt sich sympathisch an
  • kann prima hoch gestapelt werden
  • mit unserer Bedruckung zieht er alle Blicke auf sich und wirbt für Ihre Ware
  • und besonders ökologisch: er wird zu 99,9% recyclet!!
  • Welcher Werkstoff kann da schon mithalten?

Wir beraten Sie gern – think ecological!

ENERGIEWENDE: Wir stecken uns seit Jahren hohe Ziele!

Auf der Pariser Klimaschutzkonferenz (COP21) im Dezember 2015 haben sich 195 Länder erstmals auf ein allgemeines, rechtsverbindliches weltweites Klimaschutzübereinkommen geeinigt.

Das 2020-Paket enthält verbindliche Rechtsvorschriften, mit denen sichergestellt werden soll, dass die EU ihre Klima- und Energieziele für das Jahr 2020 erreicht.

Das Paket legt drei Hauptziele fest:

  • 20 % Senkung der Treibhausgasemissionen (von 1990)
  • 20% der EU-Energie aus erneuerbaren Energien
  • Verbesserung der Energieeffizienz um 20%

Die Ziele wurden von den EU-Staats- und Regierungschefs im Jahr 2009 gesetzlich festgelegt. Sie sind auch Kernziele der „Strategie Europa 2020“ für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum. Die EU ergreift in mehreren Bereichen Maßnahmen, um diese Ziele zu erreichen.

Wir stecken uns seit Jahren unsere eigenen hohen Ziele:

Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern mehr als 35% unseres Eigenbedarfs:

  • = durchschnittlicher Tagesertrag         ca. 1.800 kWh                    
  • = durchschnittlicher Jahresertrag    ca. 700.000 kWh
  • CO2-Ersparnis pro Tag/Jahr:             1,1 t / 400 t
  • Gesamtersparnis CO2 bisher seit 2010:     > 3.300 t

EU verbannt Plastik-Produkte

Nun geht es zur Sache:
ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit der Natur und somit von uns Menschen tatkräftig zu unterstützen. Der Plastikmülleintrag in die Weltmeere muss endgültig gestoppt werden, der – so warnt die EU-Kommission – lebensbedrohlich für Menschen und Tiere ist. Vorerst werden nur bestimmte Einweg-Kunststoffprodukte verboten wie Trinkhalme, Teller, Besteck, Wattestäbchen und Coffee-to-go-Becher. Okay, dies ist ein erster Schritt, aber wir wollen mehr, und zwar SOFORT – denn die Umwelt ist uns absolut wichtig!!
Wir machen uns auf dem Gebiet von Kartonagen für die Sekundär- verpackung schon seit vielen Jahren stark, damit Kunststoffverpack- ungen durch hochwertige Kartonverpackungen bestehend aus wiederverwertbaren Materialien, wie der von uns verwendeten Vollpappe ersetzt werden. Wir verwenden Recycling-Pappe, die zu fast 100% aus Altpapier besteht, und setzen diese für unsere Produktion von BIO- und ÖKO-Kartons erfolgreich ein.

Hier gibt es ausreichend Möglichkeiten, unseren Kunden sehr haltbare Verpackungen mit bester Statik – sogar wasserresistent – anzubieten.
Wir beraten Sie gern!

Unser Know-how ist die Basis für beste Beratung

Unsere jahrelange Erfahrung mit dem Werkstoff VOLLPAPPE gibt unserem Kunden Sicherheit für die Umsetzung seiner Wünsche.
Es gibt nämlich viel Fragen:

  • Bis wie schwer kann ein Karton belastbar sein?
  • Werden Kartons für Lebensmittel mit migrationsarmen Farben bedruckt?
  • Können Kartonagen feuchtigkeitsgeschützt oder gar wasserfest sein?
  • Wie halten wir´s mit der Produktion aus ökologischen Werkstoffen?
  • Ist Fa. Friedrich Wenner zertifiziert und schützt sie die Umwelt durch umsichtiges Handel wie z.B. umweltfreundliche Produktion mit Recycling-Pappe?
  • Gibt es fertige Kartonschnitte oder muss erst ein passender entwickelt werden?
  • Bis zu welcher Größe können Kartonagen produziert werden?
  • Wenn wir noch nicht alle produzierten Kartons sofort brauchen, können wir sie bei Fa. Friedrich Wenner lagern und nach Bedarf liefern lassen?

Alle Fragen können wir Ihnen beantworten und machen Ihre Projekte möglich – lassen Sie sich von uns beraten – wir sind gern für Sie da!

… und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe:

Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze
Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale Verträge, Konventionen und Vereinbarungen, die auf nationaler Ebene ratifiziert sind, ein.

Prinzip 2: Arbeitnehmerrechte und Arbeitsbedingungen
Der Forstbetrieb erhält oder verbessert die soziale und wirtschaftliche Situation aller im Forstbetrieb Beschäftigten.

Prinzip 3: Rechte indigener Völker
Die gesetzlichen und gewohnheitsmäßigen Rechte der indigenen Gruppen hinsichtlich Besitz, Nutzung und Bewirtschaftung von Land, Territorien und Ressourcen, die durch Bewirtschaftungsmaßnahmen betroffen sind, sind vom Forstbetrieb zu identifizieren und aufrecht zu erhalten.

Prinzip 4: Beziehungen zur lokalen Bevölkerung
Der Forstbetrieb trägt zur Erhaltung oder Verbesserung des sozialen und wirtschaftlichen Wohlergehens der lokalen Bevölkerung bei. 

Prinzip 5: Leistungen des Waldes 
Der Forstbetrieb bewirtschaftet den Wald so, dass durch entsprechende Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen die wirtschaftliche Tragfähigkeit sowie die Fülle der sozialen und ökologischen Leistungen des Waldes langfristig erhalten oder verbessert werden.

Prinzip 6: Auswirkungen auf die Umwelt
Der Forstbetrieb erhält die Ökosystemdienstleistungen und die Umweltgüter des Waldes oder stellt diese wieder her. Negative Umweltauswirkungen durch die Bewirtschaftung werden vermieden, behoben oder abgeschwächt.

Prinzip 7: Management 
Der Forstbetrieb hat ein Management, das Leitbild und Ziele im Verhältnis zu Umfang, Intensität und Risiko der Bewirtschaftung definiert. Dieses setzt er basierend auf Monitoring-Ergebnissen um und aktualisiert es, um ein adaptives Management zu fördern. Er gestaltet die damit verbundene Planung und Verfahrensdokumentation so, dass sie in ausreichendem Maß Beschäftigte anleitet, betroffene und interessierte Stakeholder informiert und als Grundlage für betriebliche Entscheidungen dienen kann.

Prinzip 8: Monitoring und Bewertung
Der Forstbetrieb weist nach, dass er die Fortschritte bei der Erreichung von Betriebszielen sowie die Auswirkungen von Bewirtschaftungsmaßnahmen und den Zustand des Waldes kontrolliert und auswertet, um adaptives Management umzusetzen. Dies erfolgt im Verhältnis zu Umfang, Intensität und Risiko der Bewirtschaftung.

Prinzip 9: Besondere Schutzwerte
Der Forstbetrieb erhält oder verbessert den Zustand besonderer Schutzwerte im Wald durch die Anwendung des Vorsorgeprinzips.

Prinzip 10: Umsetzung von Bewirtschaftungsmaßnahmen
Die Auswahl und Umsetzung von Bewirtschaftungsmaßnahmen, die durch oder für den Forstbetrieb im Wald ausgeführt werden, müssen den wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Zielen des Forstbetriebes entsprechen und mit sämtlichen Prinzipien und Kriterien des FSC konform sein.

Ausbildung bei Wenner

Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen!
In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential!
Um über gut geschultes Fachpersonal verfügen zu können, bilden wir gern selber aus: wir schulen unseren Nachwuchs ausgiebig in allen wichtigen Bereichen unseres Unternehmens und lassen unsere Auszubildenden von Anfang an unser gesamtes Wissen „einatmen“. Wir möchten mit unserem Engagement junge Menschen als Nachwuchs gern an unsere schöne, l(i)ebenswerte Region und damit auch an unser Versmolder Unternehmen binden, in dem man sich bei gutem Arbeitsklima sehr wohlfühlen kann.

Wir produzieren pro Jahr über 100 Mio. Kartonagen mit roundabout 70 Mitarbeitern und wachsen ständig – d.h., wir brauchen guten Nachwuchs:

Wir bilden in diesen Berufen aus – klicke einfach auf den Beruf, der dir zusagt:

• Packmitteltechnologe/in

• Anlagen-und Maschinenführer/in Fachrichtung Verpackungsherstellung

• Industrie-Kaufmann/-frau

Wir freuen uns natürlich über Initiativ-Bewerbungen direkt an uns oder über Azubi-Channel – also dann bis bald!

Biologisch und Ökologisch

Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll.
Unsere Umwelt ist uns wichtig, daher setzen wir auf Ökologie und Nachhaltigkeit: das bedeutet für uns ökologische Herstellung von umweltfreundlichen Verpackungen aus Vollpappe.

  • umweltverträgliche, umweltfreundliche Materialen
  • der Rohstoff Papier ist zu 100% wiederverwertbar
  • unser Rohmaterial besteht aus > 99% recyceltem Altpapier
  • wir drucken ausschließlich mit migrationsarmen Farben
  • unsere Kartonagen sind schadstoffarm
  • je nach Ausstattung sind unsere Kartons für alle Lebensmittelbereiche geeignet
  • wir produzieren mit 30% weniger CO2-Ausstoß durch eigene Stromherstellung, eigenes Blockheizkraftwerk und Wärmepumpe
  • 30% unseres Strombedarfs decken wir bereits selbst durch unsere Photovoltaikanlagen

    (ca. 450.000 kWh)
  • wir arbeiten ressourcenschonend durch nachwachsende Ressourcen
  • Stanzreste werden zu 100% recycelt und von uns wiederverwertet

So entstehen unsere umweltfreundlichen Industrieverpackungen, die beständig und stabil, frisch und farbenfroh den Abverkauf Ihrer Ware unterstützen.
Unsere Kartonagen aus FSC zertifizierter Vollpappe bieten DESIGN und höchste Funktionalität in einem Produkt!

Aktuelles bei Wenner

  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren
  • 8. August 2019

    Wir entwickeln Lösungen, wo wir gefordert sind …

    Es gibt sehr viele Produkt-Bereiche, aber eines ist klar: jedes Produkt braucht seine spezifische Verpackung. Egal, ob • z.B. für […]

    Mehr erfahren
  • 22. Juli 2019

    Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

    Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem […]

    Mehr erfahren
  • 8. Juli 2019

    ENERGIEWENDE: Wir stecken uns seit Jahren hohe Ziele!

    Auf der Pariser Klimaschutzkonferenz (COP21) im Dezember 2015 haben sich 195 Länder erstmals auf ein allgemeines, rechtsverbindliches weltweites Klimaschutzübereinkommen geeinigt. Das 2020-Paket […]

    Mehr erfahren
  • 24. Juni 2019

    EU verbannt Plastik-Produkte

    Nun geht es zur Sache: ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit […]

    Mehr erfahren
  • 4. Juni 2019

    Unser Know-how ist die Basis für beste Beratung

    Unsere jahrelange Erfahrung mit dem Werkstoff VOLLPAPPE gibt unserem Kunden Sicherheit für die Umsetzung seiner Wünsche. Es gibt nämlich viel […]

    Mehr erfahren
  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren