Scrollen!

Veolia-Kauf von Suez-Aktienpaket bleibt ausgesetzt

Die Wirkungen der Beteiligung des französischen Umweltdienstleisters Veolia an seinem Konkurrenten Suez bleiben vorübergehend ausgesetzt, damit die betroffenen Mitarbeiter informiert und konsultiert werden können. Dies hat das Pariser Appellationsgericht heute entschieden.
Veolia teilte nach der Entscheidung mit, Suez habe die Information der Arbeitnehmergremien am 3., 4. und 5. November eingeleitet. Veolia geht davon aus, dass die Aussetzung spätestens am 5. Februar 2021 endet
Suez weist diese Darstellung zurück. Der Starttermin des Konsultationsverfahrens sei nicht festgelegt und das Datum 5. Februar sei „inexakt“. In jedem Fall werde Veolia nach Abschluss des Verfahrens seine Stimmrechte nicht ausüben können bis zum Ende der Prüfung der Transaktion durch die EU-Wettbewerbshörde, es sei denn, sie erteile die Genehmigung dazu, so Suez.
Das Appellationsgericht hat eine Entscheidung in erster Instanz vom 9. Oktober bestätigt. Die Wirtschafts- und Sozialausschüsse von Suez-Konzernunternehmen hatten sich an die Eingangsinstanz gewendet, nachdem der damalige Hauptaktionär von Suez, der Energieversorger Engie, 29,9 Prozent der Suez-Aktien für 3,4 Mrd € an Veolia verkauft hatte.
Das erstinstanzlicheGericht verhängte eine einstweilige Verfügung, mit der die „aus der Transaktion resultierenden Wirkungen” ausgesetzt wurden. Der Kauf an sich wird von der Entscheidung jedoch nicht berührt. Die fünf in Suez Frankreich vertretenen Gewerkschaften riefen Veolia nach dem Urteil auf, die Pläne für den Konzern in den französischen Arbeitnehmergremien und im europäischen Gesamtbetriebsrat von Suez vorzustellen.

Veolia setzt auf Abwahl des Suez-Verwaltungsrates

Veolia will nach dem Kauf des Engie-Aktienpakets durch ein öffentliches Übernahmeangebot die vollständige Kontrolle über Suez erwerben. Der Verwaltungsrat von Suez lehnt jedoch die Pläne Veolias strikt ab und blockiert sie durch eine „Giftpille“. Veolia setzt deshalb auf die Abwahl des Verwaltungsrates und ruft die Suez-Aktionäre dazu auf, die Einberufung einer Hauptversammlung zu beantragen.

Aktuelles bei Wenner

  • 27. November 2020

    Bericht der Fleischwirtschaft in der Ausgabe 11_2020

    Friedrich Wenner Umweltfreundliche Kartonagen Die Firma Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH (Versmold) ist ein Kartonagenhersteller, der sich auf die Herstellung von umweltfreundlichen […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren