Scrollen!

Viele Recyclinghöfe trotz Corona-Beschränkungen weiter geöffnet

Trotz der neuerlichen Corona-Beschränkungen bleiben dieses Mal anders als im Frühjahr viele Wertstoff- und Recyclinghöfe in den kreisfreien Städten Schleswig-Holsteins geöffnet. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei den Abfallwirtschaftsbetrieben in Lübeck, Kiel, Neumünster und Flensburg.
Bislang sei die Situation in Neumünster entspannt, sagte Angelika Schiffer von der Bio-Abfall-Verwertungsgesellschaft Neumünster. Sollte der Kundenstrom stark zunehmen, dann werde die Zufahrt – wie schon im Frühjahr – begrenzt werden. „Unser Personal ist allerdings angewiesen, nicht mehr beim Entladen der angelieferten Abfälle mitzuhelfen, damit die Abstandsregeln eingehalten werden können.“
Die drei Flensburger Recyclinghöfe sind nach Angaben des Technischen Betriebszentrums (TBZ) der Stadt weiterhin regulär geöffnet. „Selbstverständlich gilt auf allen Höfen eine Maskenpflicht für Mitarbeitende und Kunden“, sagte TBZ-Sprecher Geoffrey Warlies. Erweiterte Öffnungszeiten seien nicht geplant, da es im Frühjahr nur sehr vereinzelt zu längeren Wartezeiten gekommen sei, sagte er.
In Lübeck und Kiel sind die Recyclinghöfe nach Angaben der Betreiber weiterhin geöffnet. Aus Platzgründen sei allerdings bei zwei der vier Lübecker Annahmestellen mit Wartezeiten zu rechnen, sagte eine Sprecherin der Entsorgungsbetriebe Lübeck. Es darf jedoch nur eine begrenzte Zahl von Autos auf den Hof fahren.

Hamburger Recyclinghöfe nur in dringenden Fällen nutzen

In Hamburg hat die Stadtreinigung unterdessen dazu aufgerufen, die Recyclinghöfe in der Hansestadt nur für dringende Anlieferungen anzufahren. Man solle nur entsorgen, was unbedingt notwendig sei – etwa nach Umzügen oder Haushaltsauflösungen, sagte Sprecher Kay Goetze der Deutschen Presse-Agentur. Im Sinne des Infektionsschutzes seien alle anderen Entsorgungen nach Möglichkeit aufzuschieben.
Wegen der Pandemie gebe es mehr Sicherheitsmaßnahmen zu beachten, sagte Goetze. Es dürfe nur eine begrenzte Anzahl von Kunden auf den Hof gelassen werden, um die Abstandsregeln einhalten zu können. Deshalb könne es unter Umständen zu längeren Wartezeiten an den Abgabestellen für Sperrmüll, Wertstoffe oder Grünabfälle kommen.
Elf von zwölf Höfen in Hamburg seien aber normal geöffnet und die Besetzung sei wie immer, sagte er. Nur der Hof in Bahrenfeld sei wegen Baumaßnahmen noch bis Dezember geschlossen. (dpa)

Aktuelles bei Wenner

  • 27. November 2020

    Bericht der Fleischwirtschaft in der Ausgabe 11_2020

    Friedrich Wenner Umweltfreundliche Kartonagen Die Firma Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH (Versmold) ist ein Kartonagenhersteller, der sich auf die Herstellung von umweltfreundlichen […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren