Scrollen!

Spatenstich für neue Klärschlamm-Anlage von MVV in Mannheim

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich hat das Mannheimer Energieunternehmen MVV heute den Startschuss für den Bau der neuen Klärschlamm-Behandlungsanlage in Mannheim gegeben. Bereits Ende 2021 soll das knapp 50 Mio € teure Projekt auf der Friesenheimer Insel in Betrieb gehen. In der Mannheimer Anlage sollen nach Angaben von MVV künftig bis zu 180.000 Tonnen regionaler Klärschlamm pro Jahr verwertet werden.
Für MVV-Chef Georg Müller vereint die neue Anlage gleich mehrere Vorteile unter einem Dach: Sie sorge für eine ökologische Entsorgung des in der Region anfallenden kommunalen Klärschlamms, schone die endlichen natürlich Phosphor-Vorkommen und erzeuge klimaneutrale Energie. “Die Anlage ist ein wichtiger Baustein, mit dem wir die Friesenheimer Insel zur zentralen Drehscheibe der Wärmeversorgung in der Region weiterentwickeln.”

Klimaneutrale Fernwärme

MVV hatte den Standort bereits im Frühjahr erfolgreich an das Fernwärmenetz angeschlossen. Daher kann die Anlage bereits 30 Prozent des gesamten Wärmebedarfs decken. “In den Sommermonaten reicht es sogar für die komplette Versorgung”, sagte Müller bei der Pressekonferenz auf der Friesenheimer Insel. Der 15. September war nach den Worten Müllers der erste Tag in der das Fernwärmenetz vollständig mit klimaneutraler Energie gespeist worden ist.
MVV-Technikvorstand Hansjörg Roll erklärte den anwesenden Journalisten und geladenen Gästen wie die Anlage funktioniert. Demnach wird in zwei Kesseln der Anlage jeweils ein rund 30 Meter langes Drehrohr installiert. In diese Drehrohre wird der entwässerte Klärschlamm eingeleitet und mit dem Rauchgas aus der Müllverbrennung getrocknet und verbrannt.
Das Verbrennungsgas wird danach zur Nachverbrennung und Energierückgewinnung in die Abfallkessel zurückgeführt. Alle enthaltenen Schadstoffe werden in der Rauchgasreinigung abgeschieden. Die entstehende Asche enthält rund 90 Prozent des im Klärschlamm enthaltenen Phosphors und kann als Rohstoff anschließend in der Düngemittelproduktion genutzt werden.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren