Scrollen!

Ein Drittel der EU-Staaten verfehlt weiterhin Verwertungs- und Recyclingziele für Altautos

Laut der Altfahrzeugrichtlinie müssen in den EU-Mitgliedstaaten seit Anfang 2015 bei allen Altfahrzeugen mindestens 95 Prozent des durchschnittlichen Fahrzeuggewichts verwertet oder wiederverwendet werden. Ferner müssen 85 Prozent recycelt oder wiederverwendet werden. Diese Ziele wurden auch im Jahr 2018 noch von rund einem Drittel der Mitgliedsländer der EU-27 verfehlt, wie aktuell von Eurostat veröffentlichte Zahlen zeigen. Gleichzeitig nimmt das Aufkommen an Altautos rasant zu.
Laut Eurostat haben im jüngsten Berichtsjahr 18 der nach dem EU-Ausstieg Großbritanniens verbliebenen 27 Mitgliedsländer sowohl den Recycling- als auch den Verwertungs-Zielwert erreicht, was genau einem Anteil von zwei Dritteln entspricht. Sechs Länder haben entweder einen oder beide Vorgaben verfehlt. Dies waren Frankreich, Italien, Portugal, Spanien, Estland und Finnland.
Für drei EU-Staaten – Malta, Rumänien und Slowenien – liegen Eurostat noch keine aktuellen Datensätze vor. Ausgehend von den letzten veröffentlichten Zahlen für 2016 dürften Malta mit angrenzender Sicherheit und Rumänien mit hoher Wahrscheinlichkeit zumindest einen der beiden Zielwerte weiterhin verfehlen. Bei Slowenien datieren die letzten gemeldeten Zahlen aus dem Jahr 2014, in dem das Land die vorgegebene Verwertungsquote noch verfehlte.

Anzahl der Altautos auf höchstem Stand seit 2009/10

Insgesamt registrierte die Europäische Statistikbehörde für 2018 rund 6,1 Mio Altfahrzeuge mit einem addierten Gewicht von 6,7 Mio Tonnen. Im Vorjahr waren es 5,3 Mio Fahrzeuge mit einem Gewicht von 5,7 Mio Tonnen und im Jahr 2016 sogar nur 4,8 Mio Fahrzeuge mit einem Gewicht von 5,1 Mio Tonnen. Lediglich zu Zeiten der Wirtschaftskrise 2009/10, als in vielen Ländern die Nachfrage in der Automobilindustrie vom Staat durch „Abwrackprämien“ stimuliert wurde, lag die Anzahl der Altfahrzeuge in der EU-27 noch höher.

Der ausführliche Bericht inklusive einer tabellarischen Darstellung der länderspezifischen Recycling- und Verwertungsquote erscheint kommende Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 43/2020. Für Kunden unserer Premium-Angebote steht die Ausgabe bereits ab Dienstag, 14 Uhr, als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren