Scrollen!

Ludger Rethmann: Franzosen wollen Bollwerk gegen Chinesen aufbauen

Der Vorstandsvorsitzende von Remondis, Ludger Rethmann, sieht in der möglichen Übernahme von Suez durch Veolia den langfristigen Versuch Frankreichs, ein Bollwerk gegen die Chinesen zu errichten. “Ich will Ihnen ganz ehrlich sagen, ich glaube, dass es dieses Mal zu dieser Fusion kommt”, sagte Rethmann während eines Pressegesprächs in der vergangenen Woche in Berlin auf Nachfrage von EUWID.
Zwei, drei Mal sei eine Zusammenführung gescheitert. Zuletzt 2012, als Suez noch Veolia übernehmen wollte, so Rethmann. Doch der Remondis-Chef sieht inzwischen andere weltwirtschaftliche Bedingungen. Rethmann sagte, er sei sich sicher, dass die Übernahme auch der Wunsch der französischen Regierung sei.

Schutz europäischer Interessen

Rethmann sieht in der Übernahme von Suez durch Veolia beziehungsweise der Großfusion der beiden französischen Umweltkonzerne eine langfristig angelegte Strategie Frankreichs, europäische Interessen in Europa zu schützen. Das sei nicht auf die Bereiche Kreislaufwirtschaft und Daseinsvorsorge beschränkt.
Rethmann sagte in diesem Zusammenhang, er sei bereits seit vielen Jahren Mitglied in einem Beirat der Deutschen Bank. “Wenn man sieht, was in diesem Bereich derzeit passiert: Anfangs war die Deutsche Bank noch sehr weit vorne. Heute sieht man da verdammt viele chinesische Gruppen.”

“Marktführerin bei der Verbrennung in Deutschland ist die Stadt Peking”

Auch im Umweltbereich sieht Rethmann eine expansive Strategie Chinas. “Das darf man nicht vergessen: hier in Deutschland ist die Marktführerin bei der Verbrennung die Stadt Peking, die besitzt EEW.”
Der Helmstedter Anlagenbetreiber gehört seit 2016 dem an der Hongkonger Börse gelisteten chinesischen Staatskonzern Beijing Enterprises Holdings Limited (BEHL). Die BEHL wird in der deutschen Entsorgungsbranche wegen ihres Namens manchmal der Stadt Peking zugeordnet.
Einen ausführlichen Artikel zum Statement von Ludger Rethmann lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 39/2020. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag, 14.00 Uhr, als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren