Scrollen!

Suez warnt vor „großen Unsicherheiten“ von Veolia-Angebot

Der Verwaltungsrat des französischen Umweltkonzerns Suez hat “einmütig weiter sein volles Vertrauen in die Unternehmensstrategie bekräftigt”, die “stark wertschöpfend für Suez als unabhängiges Unternehmen” sei. Dies teilte der Konzern nach einem Treffen des Gremiums am Montag mit. Das nicht abgestimmte Übernahmeangebot von Veolia birgt dagegen nach den Worten von Suez “große Unsicherheiten”.
Veolia hatte am Sonntag an den Energieversorger Engie, dem größten Einzelaktionär von Suez,ein Übernahmeangebot für einen 29,9-Prozent-Anteil an seinem Wettbewerber gerichtet. Falls Engie darauf eingeht, will Veolia in einem zweiten Schritt ein öffentliches Angebot mit dem Ziel einer vollständigen Übernahme Suez’ vorlegen. Veolias CEO Antoine Frérot bezeichnete die geplante Transaktion als “historische Chance”. Sie werde es ermöglichen, “den französischen Weltführer für den ökologischen Wandel aufzubauen”.
Suez hält dagegen und warnt, die von Veolia vorgeschlagene Strategie werde zu Dis-Synergien und dem Verlust von Chancen innerhalb und außerhalb Frankreichs führen. Das Angebot errege Besorgnis hinsichtlich der Zukunft der Wasseraktivitäten in Frankreich und, “angesichts der Höhe der erwarteten Synergien, hinsichtlich der Beschäftigung”. Antoine Frérot hatte in einer Analystenpräsentation Kostensynergien von 500 Mio € auf Ebene des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) in Aussicht gestellt.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren