Scrollen!

BDE-Umfrage: Kunststoff-Rezyklate durch Corona-Krise kaum gefragt

Die Nachfrage nach Kunststoff-Rezyklaten ist im Zuge der Corona-Krise deutlich eingebrochen. Das ist das Ergebnis einer Blitzumfrage des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungswirtschaft (BDE) unter den Mitgliedsunternehmen.
Demnach liegt der Rückgang über alle Kunststoffarten hinweg bei durchschnittlich 41 Prozent. Aus Sicht der BDE-Mitglieder erschweren neben dem konjunkturbedingten Nachfragerückgang auch die aktuell niedrigen Preise für Primärkunststoffe im Zuge des Ölpreisverfalls die Situation erheblich.
Mit der Umfrage unter seinen Mitgliedsunternehmen wollte der BDE der Frage nachgehen, inwieweit sich die Corona-Pandemie auf den Recyclatmarkt ausgewirkt hat. Die Nachfragerückgänge reichen demnach von noch relativ moderaten 15 Prozent bis zu 90 Prozent in einzelnen Bereichen, was aus Sicht des BDE einem Teilzusammenbruch des Absatzmarktes gleichkommt.

Größter Absatzrückgang bei PVC

Mit einem Absatzrückgang von rund 53 Prozent ist PVC laut BDE die am stärksten betroffene Kunststoffart, gefolgt von PET mit -45 Prozent, Folien mit -41 Prozent, Mischkunststoffe und MPO-Fraktionen mit -38 Prozent und PE/PP mit -30 Prozent.
Dementsprechend zeichne sich das Bild, welche Herstellerbranchen aktuell weniger Recyclingkunststoff nachfragen: Der größte Einbruch sei im Segment Fahrzeugbau und Elektronik zu verzeichnen. Hier sei die Nachfrage im Durchschnitt um 60 Prozent, vereinzelt sogar um bis zu 80 Prozent eingebrochen. Gartenbau und Landwirtschaft fragten 35 Prozent weniger Rezyklate nach, im Bausektor ging die Nachfrage um rund ein Drittel zurück und Verpackungshersteller fragten etwa 30 Prozent weniger Recyclingrohstoffe nach.
„Der BDE betrachtet die Entwicklung mit großer Sorge, weil durch die aktuelle Krise die Gefahr besteht, dass nicht nur der angedachte Ausbau der Rezyklatmärkte ausgebremst wird, sondern sogar das bisher Erreichte in Frage steht. Umso wichtiger ist es daher, dass die Politik Instrumente bereitstellt, um die Rezyklatmärkte zu stützen“, sagte BDE-Geschäftsführer Andreas Bruckschen.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren