Scrollen!

Alttextilmarkt von großer Verunsicherung geprägt

Auf einem von großer Verunsicherung geprägten Markt für Alttextilien ist weiterhin keine Besserung erkennbar. Bereits jetzt könne das Jahr 2020 als „verlorenes Jahr“ gelten, lautet daher die ernüchternde Zwischenbilanz eines Marktkenners. Corona wirke als Beschleuniger des ohnehin anstehenden Wandels bis 2025, wenn die EU-weite Getrenntsammlungspflicht für Alttextilen umgesetzt werden soll, so die Einschätzung eines anderen großen Sortierunternehmens. Man steuere die Produktion nur „auf Sicht“ und: „Lange wird das so nicht mehr weiter gehen“.
Mit Blick auf die Sammelmengen an gebrauchter Bekleidung „kommt zwar derzeit etwas weniger – aber immer noch viel zu viel“ und von beklagenswerter Qualität. Daher sind die Lager der Sortierunternehmen nach wie vor „bis unter die Decke gefüllt“, Wechselbrücken seien kaum noch zu bekommen. Auf die schwache Nachfrage nach sortierter Bekleidung haben Sortierer mit deutlich längeren Betriebsferien von teilweise bis zu sechs Wochen oder einem reduzierten Schichtbetrieb reagiert, zumal zuletzt teils nur noch auf Lager sortiert wurde.
Den kompletten Marktbericht inklusive des aktuellen Preisrahmens für Originalsammelware lesen Sie kommende Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 33/2020. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht der Marktbericht bereits online zur Verfügung:

Marktbericht für Alttextilien

Aktuelles bei Wenner

  • 27. November 2020

    Bericht der Fleischwirtschaft in der Ausgabe 11_2020

    Friedrich Wenner Umweltfreundliche Kartonagen Die Firma Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH (Versmold) ist ein Kartonagenhersteller, der sich auf die Herstellung von umweltfreundlichen […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren