Scrollen!

Suez beendet thermische Bodenbehandlung in Herne

Die Suez RR IWS Remediation GmbH stellt zum Ende dieses Jahres den Betrieb der thermischen Bodenbehandlungsanlage in Herne ein. Das habe der französische Mutterkonzern Suez beschlossen, teilte Geschäftsführer Theodor Bonkhofer auf Nachfrage mit und bestätigte damit entsprechende Berichte lokaler Medien. Grundlage für die Entscheidung seien ausschließlich wirtschaftliche Gründe. „Die Produktion in Herne war in der Vergangenheit niemals ausreichend profitabel“, so Bonkhofer.
Details zum jüngsten Geschäftsverlauf wurden nicht gemacht. Im letzten im Bundesanzeiger veröffentlichten Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2018 weist die Herner Suez-Tochter einen Verlust von 780.000 € bei Umsatzerlösen von 6,6 Mio € aus. 2017 blieb bei Umsätzen von 8,1 Mio € noch ein Gewinn von 370.000 €.
In der thermischen Behandlungsanlage Herne werden seit mehr als 20 Jahren kontaminierte Böden, bodenähnliche Abfälle und Bauschutt mittels Pyrolyse gereinigt. Im Juli 2018 erteilte die Bezirksregierung Arnsberg die Genehmigung zur Erweiterung der Anlagenkapazität von 48.000 auf 65.000 Tonnen pro Jahr. Wie hoch der Jahresdurchsatz in den letzten Jahren tatsächlich lag, wollte das Unternehmen auf Nachfrage nicht sagen. Auf der Firmenhomepage ist von „über 40.000 Tonnen“ die Rede. 

Nach Corona-Produktionsstopp geht die Anlage diese Woche wieder in Betrieb

Im aktuellen Jahr dürfte der Durchsatz allerdings noch geringer ausfallen. Wie Bonkhofer erläuterte, kam es in den vergangenen Monaten wegen der Corona-Pandemie zu einem vorübergehenden Produktionsstopp. Erst in dieser Woche werde der Anlagenbetrieb wieder aufgenommen.
Zur zukünftigen Nutzung der Bodenbehandlungsanlage bzw. der Nutzung des Herner Standorts hielt sich Suez bedeckt. „Es stehen noch interne Entscheidungen aus bzw. werden Verhandlungen mit Interessenten geführt. Diese dauern gegenwärtig noch an“, so Bonkhofer. Für die laut Firmenhomepage 27 Mitarbeiter des Unternehmens wurde den Angaben zufolge zusammen mit dem Betriebsrat ein Sozialplan ausgearbeitet und abgeschlossen.

Aktuelles bei Wenner

  • 27. November 2020

    Bericht der Fleischwirtschaft in der Ausgabe 11_2020

    Friedrich Wenner Umweltfreundliche Kartonagen Die Firma Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH (Versmold) ist ein Kartonagenhersteller, der sich auf die Herstellung von umweltfreundlichen […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren