Scrollen!

Knettenbrech-Tochter übernimmt Olper Entsorger Trivendis

Die erst im April gegründete Siegerland Umweltservice GmbH expandiert. Das Gemeinschaftsunternehmen von Knettenbrech+Gurdulic und der Firmengruppe Horn & Co. übernimmt zum 1. August sämtliche Anteile des in Olpe ansässigen Entsorgers Trivendis. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht.
Die Trivendis GmbH & Co. KG wurde 2017 gegründet und hat sich auf den Bereich Abfallmanagement sowie insbesondere die Baustellenentsorgung spezialisiert. Als Folge der Übernahme rechnet die Siegerland-Geschäftsführung nicht nur mit der Erschließung neuer Geschäftsfelder, sondern auch mit einer erheblichen Umsatzsteigerung. Den Angaben zufolge realisierte Trivendis zuletzt einen Umsatz von rund 18 Mio € pro Jahr.
„Wir freuen uns, durch die Übernahme der Trivendis unsere Branchenexpertise sowie unser Geschäftsvolumen weiter ausbauen zu können“, sagte Siegerland-Geschäftsführer Dieter König. „Damit unterstützen wir unsere Kunden in ganz Deutschland mit einer noch umfassenderen Palette an Leistungen.“ Auch Ludger Marx, Geschäftsführer von Trivendis, zeigt sich erfreut über die neuen Gesellschafterstrukturen, die es ermöglichten, „das Unternehmen bundesweit zu diversifizieren und Abläufe weiter zu digitalisieren, also effizienter zu gestalten.“
Die Siegerland Umweltservice GmbH, an der die Knettenbrech + Gurdulic Mittelhessen GmbH & Co. KG und die Eisen- und Stein-Gesellschaft mbH Horn & Co. gemeinschaftlich beteiligt sind, betreibt am Firmensitz in Siegen ein Abfallwirtschaftszentrum und einen Containerdienst. Zum Dienstleistungsspektrum gehören die Entsorgung und Verwertung von Bau- und Gewerbeabfällen, Altholz, Altpapier, FE- und NE-Schrott und Grünschnitt. Wie Siegerland mitteilt, plant das Unternehmen für die nahe Zukunft den Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren