Scrollen!

Sammelquote bei Gerätebatterien steigt 2019 auf über 52 Prozent

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr insgesamt 27.600 Tonnen Gerätealtbatterien gesammelt. Das geht aus den Erfolgskontrollberichten der fünf Batterierücknahmesysteme hervor. Die Sammelmenge ist somit im letzten Jahr um mehr als 4.000 Tonnen gestiegen. Da der Anstieg bei den erfassten Mengen somit auch höher ausfiel als das Plus bei den neu in Verkehr gebrachten Batterien und Akkus, nahm die Sammelquote über alle Systeme um mehr als vier Prozentpunkte auf 52,2 Prozent zu. Alle fünf Rücknahmesysteme haben die gesetzliche Mindestsammelquote von 45 Prozent im letzten Jahr erfüllt.
Eine Betrachtung der Zahlen nach chemischen Systemen, zeigt dass der Zuwachs bei den in Verkehr gebrachten Mengen im letzten Jahr zum größten Teil auf die Sekundärbatterien und hier vor allem auf Lithium-Ionen-Akkus entfällt. So stieg die verkaufte Menge bei diesen Akkus im letzten Jahr um weitere 20 Prozent an. Mit über 12.700 Tonnen waren fast drei Viertel aller im vergangenen Jahr verkauften Sekundärbatterien Lithium-Akkus. Bezogen auf die insgesamt in Verkehr gebrachte Menge an Primär- und Sekundärbatterien lag der Anteil von Lithium-Batterien und -Akkus 2019 bei 25 Prozent.
Im Sammelstrom spielen lithiumhaltige Batterien hingegen weiterhin nur eine untergeordnete Rolle. So wurden im letzten Jahr insgesamt nur knapp 2.000 Tonnen Batterien und Akkus mit Lithium von den Systemen erfasst. Stattdessen wird die Sammlung weiterhin von Alkali-Mangan-Rundzellen dominiert. Fast zwei Drittel der Gesamtmenge entfiel 2019 auf diesen Batterietyp.
Die detaillierte Auswertung der Zahlen der Rücknahmesysteme und warum die geplante Beschränkung von Bleibatterien bei der Berechnung der Sammelquoten für zwei Systeme zum Problem werden könnte, lesen Sie kommende Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 27/2020. Für Kunden unserer Premium-Angebote steht die Ausgabe ab Dienstag, 14 Uhr, auch als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Aktuelles bei Wenner

  • 27. November 2020

    Bericht der Fleischwirtschaft in der Ausgabe 11_2020

    Friedrich Wenner Umweltfreundliche Kartonagen Die Firma Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH (Versmold) ist ein Kartonagenhersteller, der sich auf die Herstellung von umweltfreundlichen […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren