Scrollen!

Nehlsen und MVW Lechtenberg produzieren EBS-Pellets

Der Bremer Entsorger Nehlsen und die auf alternative Brennstoffe spezialisierte Duisburger Projektentwicklungs- und Beteiligungsgesellschaft MVW Lechtenberg & Partner haben eine gemeinsame Tochtergesellschaft gegründet. Wie Nehlsen mitgeteilt hat, soll die „Blue River Recycling Ems GmbH & Co KG“ genannte Projektgesellschaft mit Sitz im Papenburger Hafen künftig Ersatzbrennstoff-Pellets produzieren.
Die Partner wollen nach eigenen Angaben auf dem Gelände des Terminal-Betreibers Bera in Papenburg eine neue Anlage mit einem Investitionswert von rund zwölf Mio € errichten, die bereits im Januar 2021 in Betrieb genommen werden soll. In der Anlage sollen bisher ungenutzte, nicht recyclingfähige Mischkunststoffe aus den dualen Systemen sowie industrielle Abfälle von Entsorgungs- und Industriebetrieben aus dem In- und Ausland zu sehr heizwertreichen Pellets verarbeitet werden. Diese Pellets sollen als hochwertige alternative Brennstoffe in energieintensiven Industrieanlagen – wie Zement- oder Stahlwerken – zum Einsatz kommen.

100.000 EBS-Pellets pro Jahr

Durch die Pelletierung der Abfallstoffe könne eine gleichbleibend hohe Qualität der Brennstoffe sichergestellt werden, heißt es in der Mitteilung von Nehlsen. Darüber hinaus könnten aufgrund des höheren Schüttgewichtes erhebliche Mengen an CO2-Emissionen für den Seetransport eingespart werden. Jährlich soll die neue Anlage rund 100.000 Tonnen Pellets erzeugen können.

Aktuelles bei Wenner

  • 27. November 2020

    Bericht der Fleischwirtschaft in der Ausgabe 11_2020

    Friedrich Wenner Umweltfreundliche Kartonagen Die Firma Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH (Versmold) ist ein Kartonagenhersteller, der sich auf die Herstellung von umweltfreundlichen […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren