Scrollen!

Kommunen und Remondis dominieren Abfallsammlung in Deutschland

Die Sammlung von Abfällen aus Privathaushalten ist weiterhin in fester Hand der Kommunen und des größten privaten Entsorgers Remondis. Während die kommunalen Abfallbetriebe bei der Hausmüllabfuhr sowie der Leerung der Bio- und Papiertonnen jeweils fast die Hälfte des Marktes auf sich vereinen, ist Remondis unangefochtener Marktführer bei der Erfassung von Leichtverpackungen und Altglas. Das zeigt eine Auswertung von Daten, die der Entsorgungskonzern EUWID zur Verfügung gestellt hat.
Die auf Einwohnerzahlen beruhende Marktanteilsauswertung mit Stand zum Jahresbeginn 2020 zeigt beim Restabfall einen anhaltenden Trend zur Rekommunalisierung. Mittlerweile wird deutschlandweit jede zweite Hausmülltonne von kommunalen Betrieben abgeholt. Der Marktanteil der Kommunen ist in diesem Bereich somit seit 2003 um fast ein Drittel gestiegen.
Unter der Rekommunalisierung der Hausmüllentsorgung hatten in den letzten Jahren vor allem die großen privaten Entsorger zu leiden. So ist der gemeinsame Marktanteil der drei größten privaten Unternehmen seit 2003 um mehr als zehn Prozentpunkte gefallen. So decken Remondis, Alba und Suez aktuell nur noch ein Fünftel des Marktes bei der Hausmüllerfassung ab.
Allerdings dominieren die Lünener unter den privaten Unternehmen ganz klar. Bei fast zwölf Mio Einwohnern fährt Remondis den Hausmüll ab – das sind fast genauso viele wie die sieben nächst größeren privaten Entsorger zusammen auf sich vereinen.
Marktanteile bei der Hausmüllsammlung inklusive und exklusive Kommunen (Daten: Remondis)
Eine detailliertere Auswertung der Zahlen zeigt jedoch große regionale Unterschiede. Grob zusammenfassend kann dabei festgestellt werden, dass der Grad der Rekommunalisierung sowie die generelle Marktkonzentration im Osten höher ausfällt. Den geringsten Anteil weisen die Kommunen hingegen bei der Hausmüllentsorgung im Süden auf. In Bayern und Baden-Württemberg ist gleichzeitig auch der Wettbewerb unter den privaten Entsorgern noch stärker ausgeprägt.
Eine umfassende Auswertung der Daten zu den Sammelaktivitäten auch für Bioabfall, Altpapier, LVP und Altglas erhalten Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 22/2020. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die aktuelle Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren