Scrollen!

Kunststoffrecycler warnen vor Produktionseinstellung und fordern Unterstützung

Die Recyclingwirtschaft muss zu den Branchen gehören, die in den geplanten Aufbauprogrammen der EU und der Mitgliedstaaten Unterstützung erhalten, fordert Plastics Recyclers Europe (PRE). Es sei essenziell, die bereits erzielten positiven Entwicklungen zu sichern, um den Verbrauch an Kunststoffneuware in Europa zu verringern und das Überleben des Sekundärrohstoffmarkts und weitere Investitionen in diesen Bereich zu sichern, teilte der Dachverband der Kunststoffrecycler mit.
PRE warnt, dass die europäische Kunststoffrecyclingwirtschaft aufgrund der aktuellen von der Covid-19-Pandemie ausgelösten Marktentwicklungen ihre Produktion einstellt. Die Krise habe zur Schließung von kunststoffverarbeitenden Betrieben geführt. Gleichzeitig erreichten die Preise für Primärkunststoffe Rekord-Tiefststände. Beides ließ die Nachfrage nach Recyclingkunststoffen einbrechen.
Der Verband befürchtet, dass ohne eine wirtschaftlich überlebensfähige Recyclingindustrie nur Deponierung und Verbrennung als Optionen für recycelbare Kunststoffe verbleiben werden. Eine Schädigung der Branche hätte neben schwerwiegenden ökologischen Konsequenzen auch weitreichende sozioökonomische Folgen aufgrund der Beschäftigtenzahl in der Wertschöpfungskette, so PRE.
„Falls die Situation sich nicht ändert und keine Abhilfemaßnahmen für die Branche ergriffen werden, wird das Kunststoffrecycling nicht mehr wirtschaftlich sein und der Übergang zu zirkulären Kunststoffen gefährdet“ warnt Ton Emans, der Präsident von Plastics Recyclers Europe.

Aktuelles bei Wenner

  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren