Scrollen!

Umweltminister Glauber fordert Öffnung der Wertstoffhöfe in Bayern

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) hat sich für die Wiedereröffnung der Wertstoffhöfe im Freistaat ausgesprochen. Er appellierte dabei besonders an die Landeshauptstadt München. Seit Inkrafttreten der Corona-Ausgangsbeschränkungen werde in der Landeshauptstadt München und weiteren bayerischen Kommunen die Entsorgung von Abfällen an Wertstoffhöfen nicht mehr umfassend gewährleistet. Darüber hätten sich Bürger mehrfach beschwert, teilte das Ministerium mit.
„Aktuell wird das gesamte öffentliche und private Leben durch die Corona-Krise vor ganz besondere Herausforderungen gestellt. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, sind wir alle gefordert. Eine geordnete Abfallentsorgung ist jetzt mehr denn je unverzichtbar – es geht um Seuchenbekämpfung“, erklärte Minister Glauber.
Vor allem die Großstädte müssten diesen Auftrag in Krisenzeiten zuverlässig und umfassend erfüllen – und tun dies auch weitgehend. „An die Landeshauptstadt München appelliere ich, dass auch sie ihre Wertstoffhöfe wieder öffnet. Rund 1,5 Millionen Münchnerinnen und Münchner müssen wieder die Möglichkeit haben, beispielsweise sperrige Gegenstände, Elektroschrott oder Gartenabfälle ordentlich im Wertstoffhof zu entsorgen“, so Glauber. Andernfalls drohe eine Überfüllung der Restmülltonnen in den Haushalten.

Ministerium gibt Hygieneempfehlungen

Das Bayerische Umweltministerium hat die Entsorgungsträger nach eigenen Angaben bereits darauf hingewiesen, die gewohnten Entsorgungswege für Wertstoffe durch Abholung oder Anlieferung auch während der Ausgangsbeschränkungen offen zu halten. Viele Kommunen haben bereits reagiert und ermöglichen auch wieder die Entsorgung von Wertstoffen auf ihren zwischenzeitlich geschlossenen Wertstoffhöfen.
„Von allen anderen Entsorgungsträgern erwarte ich, dass sie diesem Beispiel umgehend folgen“, betonte der Minister. Hygieneregeln für die organisatorischen Abläufe – etwa die Festlegung einer Höchstzahl von Personen, die den Wertstoffhof gleichzeitig nutzen – habe man den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern bereits an die Hand gegeben, heißt vom Ministerium in München weiter.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren