Scrollen!

Klärschlamm in OWL: Kooperationsvertrag unterzeichnet

Insgesamt 57 Kommunen, Verbände und Gesellschaften aus der Region Ostwestfalen-Lippe (OWL) haben vergangenen Freitag in Detmold die Verträge zur Gründung der Klärschlammkooperation Ostwestfalen-Lippe unterzeichnet. Das hat der Abfallwirtschaftsverband Lippe mitgeteilt.
Die zukünftigen Gesellschafter der Klärschlammverwertung OWL GmbH vertreten 78 Gemeinden, Städte, Kreise, Wasser- und Zweckverbände, bei denen jährlich rund 186.000 Tonnen Klärschlamm – rund 44.000 Tonnen Trockensubstanz – anfallen. Die Kooperation werde nun mit der europaweiten Suche nach einem strategischen Partner beginnen.

Partner mit Grundstück oder Anlage gesucht

Der strategische Partner muss nach Angaben des Abfallwirtschaftsverbandes über ein Grundstück verfügen, auf dem eine Klärschlammverbrennungsanlage errichtet werden kann – oder er muss eine entsprechende Anlage, die im Falle einer Zusammenarbeit von der Kooperation genutzt werden kann, bereits besitzen. Die gemeinsame Entsorgung soll im Jahr 2024 beginnen. Zu diesem Zeitpunkt sollen rund 156.000 Tonnen Klärschlamm über den Partner entsorgt werden. Ab 2029 sollen alle Kooperationspartner an der Klärschlammlieferung beteiligt werden.
Die Kooperation ist langfristig angelegt. Die gemeinsame Entsorgung soll mindestens bis Ende 2043 erfolgen. Um für das Gemeinschaftsunternehmen und damit den Bürgern eine angemessene Mitsprachemöglichkeit zu sichern, werde sich die Kooperation an der Gesellschaft zur Verbrennung der Klärschlämme beteiligen. Dies könne auch eine Finanzierungsverantwortung mit sich bringen. Dafür sei die Kooperation entsprechend gerüstet, heißt es.

Aktuelles bei Wenner

  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie „HANDEL IST WANDEL“, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren