Scrollen!

Europäische Kommission beschließt “Green Deal”

Die EU-Kommission hat ihren europäischen “Green Deal” beschlossen, ein umfangreiches Maßnahmenpaket mit dem Ziel eines klimaneutralen Europa bis 2050. Einen kleinen Teilbereich bilden Maßnahmen im Bereich Abfallwirtschaft. Die Kommission vertritt in ihrer Mitteilung über das Paket die Auffassung, dass der Export von Abfällen aus der EU in Länder außerhalb der Union beendet werden sollte, und kündigte eine Überprüfung der EU-Vorschriften über die Abfallverbringung und illegale Exporte an.
Die Kommission will auch die Einführung von Mindestrezyklatgehalten für bestimmte Produktgruppen prüfen, um den Markt für Sekundärrohstoffe zu stärken. Als mögliche Sektoren nennt sie Verpackungen, Fahrzeuge, Baustoffe und Batterien. Um die Abfallentsorgung für Bürger zu vereinfachen und die Qualität von Sekundärrohstoffen zu verbessern, will die Kommission ein EU-Modell für die Getrenntsammlung vorschlagen.

Neuer EU-Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft Teil des Pakets

Zu den 50 Einzelmaßnahmen des Pakets gehört auch der bereits früher angekündigte neue EU-Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft. Die EU-Kommission will ihn im März 2020 vorlegen und sich darin insbesondere auf die ressourcenintensiven Sektoren Textilien, Bau, Elektronik und Kunststoffe konzentrieren.
“Unser Ziel ist, unsere Wirtschaft mit unserem Planeten zu versöhnen”, sagte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Gleichzeitig müsse der “Green Deal” für die Menschen funktionieren. “Deshalb geht es einerseits darum, Emissionen zu verringern, anderseits darum, Arbeitsplätze zu schaffen und Innovation zu fördern”, so von der Leyen weiter. Die EU-Kommission stellt Mittel in Höhe von 100 Mrd € für die Umsetzung des Pakets und die erforderlichen Anpassungs- und Fördermaßnahmen in Aussicht.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren