Scrollen!

MVV verbrennt rund 2,3 Millionen Tonnen Abfall

Der Mannheimer Energieversorger MVV hat im Geschäftsjahr 2019 rund 2,3 Mio Tonnen Abfall verbrannt. Das ist dem Bericht für das am 30. September beendete Geschäftsjahr zu entnehmen, den MVV heute in Frankfurt vorgestellt hat. Die thermisch verwertete Abfallmenge ist damit im abgelaufenen Geschäftsjahr geringfügig um etwa ein Prozent gesunken.
Die Erlöse des Gesamtkonzerns sanken um etwa sechs Prozent von 3,90 Mrd € auf 3,68 Mrd €, was allerdings nach Angaben von MVV-Chef Georg Müller mit bilanzrechtlichen Veränderungen zusammenhängt. Das operative Ergebnis war mit 225 Mio € stabil auf dem Niveau des Vorjahres. Im Geschäftsjahr 2018 hatte MVV ein „Adjusted EBIT“ von 228 Mio € ausgewiesen. Der bereinigte Jahresüberschuss stieg von 111 Mio € auf 115 Mio € an.

Künftige Anteilseigner weiterhin offen

Hinsichtlich der künftigen Aktionärsstruktur gab sich Müller in Frankfurt wortkarg. „Wir suchen einen Anteilseigner, der uns bei der Energiewende unterstützt“, sagte Müller bei der Bilanzpressekonferenz. Die Anteilseigner EnBW in Karlsruhe und die Kölner Rheinenergie wollen Anteile an der MVV verkaufen, hatte die Konzernspitze in Mannheim bereits vor einigen Wochen bestätigt. Beide Unternehmen halten zusammen rund 45,1 Prozent der Anteile.
Mehr hatte Müller zu dem Thema nicht zu sagen. Entsprechend kocht in der Branche seit Wochen die Gerüchteküche: Da MVV auch an zahlreichen thermischen Abfallbehandlungsanlagen wie dem Müllheizkraftwerk in Mannheim oder der Trea Leuna in Sachsen-Anhalt beteiligt ist, fallen auch immer wieder Namen aus der Entsorgungsbranche.

Aktuelles bei Wenner

  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren
  • 8. August 2019

    Wir entwickeln Lösungen, wo wir gefordert sind …

    Es gibt sehr viele Produkt-Bereiche, aber eines ist klar: jedes Produkt braucht seine spezifische Verpackung. Egal, ob • z.B. für […]

    Mehr erfahren
  • 22. Juli 2019

    Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

    Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem […]

    Mehr erfahren