Scrollen!

BMU: Wegfall von REA-Gips durch Naturgips kompensieren

Durch den spätestens für das Jahr 2038 geplanten Ausstieg aus der Kohleverstromung wird künftig deutlich weniger REA-Gips anfallen. Die Bundesregierung spricht sich dafür aus, diesen Wegfall durch die zusätzliche Gewinnung von Naturgips auszugleichen und schließt sich damit einem Vorschlag der Kohlekommission an. Das Gips-Recycling werde den Ausfall des REA-Gips dagegen aufgrund der geringen Mengen recycelbarer Gipsabfälle nur in begrenztem Maße kompensieren können, entsprechende Entwicklungsprogramme seien aber zu unterstützen, heißt es in der Antwort des Bundesumweltministeriums auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion.
Laut BMU werden derzeit rund 55 Prozent und damit der überwiegende Anteil des deutschen Gipsbedarfs durch den bei der Kohleverstromung als Nebenprodukt der Rauchgasentschwefelung anfallenden REA-Gips gedeckt. Durch den Kohleausstieg werde dieser mittel- und langfristig  wegfallen. Die im letzten Jahr von der Bundesregierung eingesetzte Kohlekommission mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Umweltverbänden und Gewerkschaften schlägt in ihrem Anfang des Jahres vorgestellten Abschlussbericht vor, „den fortschreitenden Wegfall an REA-Gips durch eine zusätzliche umweltverträgliche Gewinnung von Naturgips auszugleichen“. Diesen Vorschlag hält die Regierung für plausibel und zielführend, heißt es in der Antwort.
Die FDP hatte in ihrerAnfrage auf eine Stärkung des Gipsrecyclings gedrängt und sich in diesem Zusammenhang für einen Grenzwert für den das Recycling limitierenden Störstoff Asbest ausgesprochen. Durch die vom Bund verfolgte „Nullfaserpolitik“ werde die bisher erreichte und weiter zu erhöhende Recyclingquote für mineralische Bauabfälle gefährdet, warnten die Liberalen.
Den vollständigen Artikel inklusive der Reaktion von FDP und Bauwirtschaft lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 48/2019. Für Kunden unserer Premium-Angebote steht der Text bereits ab Dienstag, 14.00 Uhr in unserem E-Paper zur Verfügung.

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Aktuelles bei Wenner

  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren
  • 8. August 2019

    Wir entwickeln Lösungen, wo wir gefordert sind …

    Es gibt sehr viele Produkt-Bereiche, aber eines ist klar: jedes Produkt braucht seine spezifische Verpackung. Egal, ob • z.B. für […]

    Mehr erfahren
  • 22. Juli 2019

    Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

    Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem […]

    Mehr erfahren
  • 8. Juli 2019

    ENERGIEWENDE: Wir stecken uns seit Jahren hohe Ziele!

    Auf der Pariser Klimaschutzkonferenz (COP21) im Dezember 2015 haben sich 195 Länder erstmals auf ein allgemeines, rechtsverbindliches weltweites Klimaschutzübereinkommen geeinigt. Das 2020-Paket […]

    Mehr erfahren