Scrollen!

EEW beantragt Genehmigung der Klärschlamm-Verbrennungsanlage in Stavenhagen

Der Anlagenbetreiber EEW hat heute den Genehmigungsantrag für den Bau und den Betrieb der geplanten Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage (KVA) in Stavenhagen in Mecklenburg-Vorpommern eingereicht. Zuständig ist das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte (StALU MS), wie es in der Mitteilung von EEW heißt.
Vorausgegangen war den Angaben zufolge ein knapp zehnmonatiger Prozess, in dem alle mit der Genehmigungsbehörde, den beteiligten Umwelt- und Naturschutzverbänden und der Standortgemeinde vereinbarten Gutachten erstellt wurden.

Erste Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage in Mecklenburg-Vorpommern

„Wir sind stolz und froh, heute den Genehmigungsantrag eingereicht zu haben. Froh, weil ein fertiggestellter Genehmigungsantrag auch immer das Ende eines arbeitsintensiven Abschnitts markiert und stolz, weil wir jetzt mit der Realisierung beginnen und damit als erste den Weg für eine konkrete Lösung einer künftig umwelt- und ressourcenschonenden Klärschlammverwertung in Mecklenburg-Vorpommern beschreiten“, sagt EEW-Projektleiter Karl-Heinz Plepla.
Die Inbetriebnahme der auf eine Kapazität von rund 160.000 Tonnen entwässerten Klärschlamm ausgelegten Anlage ist für 2022 geplant. „Wir rechnen damit, Anfang 2023 den Regelbetrieb zu starten. Der Klärschlamm wird dann so verwertet, dass aus der entstehenden Asche die lebensnotwendige Ressource Phosphor zurückgewonnen werden kann“, so Plepla. Aus der Anlage gewonnene Energie soll ind Fernwärmenetz der Stadt Stavenhagen eingespeist werden.

Aktuelles bei Wenner

  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren
  • 8. August 2019

    Wir entwickeln Lösungen, wo wir gefordert sind …

    Es gibt sehr viele Produkt-Bereiche, aber eines ist klar: jedes Produkt braucht seine spezifische Verpackung. Egal, ob • z.B. für […]

    Mehr erfahren
  • 22. Juli 2019

    Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

    Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem […]

    Mehr erfahren
  • 8. Juli 2019

    ENERGIEWENDE: Wir stecken uns seit Jahren hohe Ziele!

    Auf der Pariser Klimaschutzkonferenz (COP21) im Dezember 2015 haben sich 195 Länder erstmals auf ein allgemeines, rechtsverbindliches weltweites Klimaschutzübereinkommen geeinigt. Das 2020-Paket […]

    Mehr erfahren
  • 24. Juni 2019

    EU verbannt Plastik-Produkte

    Nun geht es zur Sache: ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit […]

    Mehr erfahren