Scrollen!

Indonesien will Störstoffgrenze für Altpapier stufenweise senken

Ein neuer Entwurf der indonesischen Regierung sieht einen Grenzwert von zunächst zwei Prozent für den zulässigen Gehalt an Verunreinigungen in importiertem Altpapier vor. Der neue Wert, der noch endgültig verabschiedet werden müsse, werde dann schrittweise im Lauf mehrerer Jahre bis auf 0,5 Prozent abgesenkt. Dies berichtet PSI (Paper Stock Industries), die Altpapiersparte des US-Recyclerverbands ISRI, in einer Pressemitteilung. ISRI drückte die Hoffnung aus, dass die neue Regelung die aktuellen Schwierigkeiten beim „Zugang von Papierrecyclern zum indonesischen Markt“ beenden werde.
Vertreter von ISRI und PSI hatten sich Anfang September in Jakarta mit Mitarbeitern der indonesischen Regierung und der US-Botschaft zu Gesprächen getroffen. Im Nachgang der Gespräche prüft ISRI nun nach eigener Aussage verschiedene Schritte, darunter eine Modifizierung der Spezifikationen des Verbands, um politischen Entscheidern klare Definitionen für Verunreinigungen und Störstoffe in Altpapier an die Hand zu geben.
Als weitere mögliche Maßnahmen nennt ISRI eine Definition für „verantwortungsbewußtes Recycling“ beim Export von Altstoffen durch zum Beispiel Zertifizierung oder Lizenzierung von Anbietern, Brokern und Abnehmern, die Weitergabe an die Verbandsmitglieder von Fotos geöffneter Ballen, die von indonesischen Behörden abgelehnt werden, und die Ausarbeitung eines Messverfahrens für Verunreinigungen durch PSI, das den indonesischen Ministerien für Umwelt und für Handel sowie KSO Sucofindo bereitgestellt werden könnte.

Aktuelles bei Wenner

  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren
  • 8. August 2019

    Wir entwickeln Lösungen, wo wir gefordert sind …

    Es gibt sehr viele Produkt-Bereiche, aber eines ist klar: jedes Produkt braucht seine spezifische Verpackung. Egal, ob • z.B. für […]

    Mehr erfahren
  • 22. Juli 2019

    Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

    Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem […]

    Mehr erfahren
  • 8. Juli 2019

    ENERGIEWENDE: Wir stecken uns seit Jahren hohe Ziele!

    Auf der Pariser Klimaschutzkonferenz (COP21) im Dezember 2015 haben sich 195 Länder erstmals auf ein allgemeines, rechtsverbindliches weltweites Klimaschutzübereinkommen geeinigt. Das 2020-Paket […]

    Mehr erfahren
  • 24. Juni 2019

    EU verbannt Plastik-Produkte

    Nun geht es zur Sache: ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit […]

    Mehr erfahren
  • 4. Juni 2019

    Unser Know-how ist die Basis für beste Beratung

    Unsere jahrelange Erfahrung mit dem Werkstoff VOLLPAPPE gibt unserem Kunden Sicherheit für die Umsetzung seiner Wünsche. Es gibt nämlich viel […]

    Mehr erfahren
  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren