Scrollen!

Suez will weltweit Marktführer werden

Der französische Umweltkonzern Suez stellt heute in Paris seine Strategie „Shaping Suez 2030“ vor, „um die Gruppe bereits jetzt für die Chancen und Herausforderungen des nächsten Jahrzehnts zu positionieren“. Das Unternehmen steckt sich dabei nach eigener Aussage das Ziel, Weltmarktführer im Bereich Umweltdienstleistungen zu werden.
Ziel des heute vorstellten Plans sei, in den nächsten vier Jahren die „Wertschöpfung für alle Stakeholder“ zu stärken und dabei bereits 2021 spürbare Ergebnisse zu erzielen. Spätestens 2023 will Suez jährliche Einsparungen von einer Mrd € erzielen, die Rendite auf das eingesetzte Kapital um mindestens zwei Punkte steigern, das Aktivitätsportfolio weiterentwickeln und die Voraussetzungen für nachhaltiges organisches Wachstum mit niedriger Kapitalintensität schaffen.
„Unser strategischer Plan leitet einen selektiveren Wachstumskurs, eine Vereinfachung der betrieblichen Abläufe und eine neue Kultur innerhalb des Konzerns ein. Wir erwarten Chancen in jedem unserer drei Geschäftsbereiche (Wasser, Recycling und Verwertung, Umwelttechnik)“, sagte Konzernchef Bertrand Camus vorab. „Wir werden auf internationalen Märkten wachsen, unser Industriekundengeschäft intensivieren und neue Märkte mit auf Datentechnik und -verwertung basierenden Lösungen erobern.“

Sortieranlage in Ölbronn „perfektes Beispiel“ für künftige Strategie

Für die Entsorgungssparte des Unternehmens kündigte COO Jean-Marc Boursier unter anderem Rationalisierungsmaßnahmen im Bereich Abfallsortierung mit der Schließung kleiner Anlagen zugunsten größerer automatisierter und flexibler Sortierzentren an. Dieneue Sortieranlage für Leichtverpackungen des Konzerns in Ölbronn bei Pforzheim bezeichnete er als die modernste Europas und „das perfekte Beispiel für unsere künftige industrielle Strategie“.
Suez betreibt derzeit nach Angaben Boursiers insgesamt 182 Sortieranlagen. In diesen Anlagen werden pro Jahr neun Mio Tonnen Siedlungs- und Gewerbeabfälle getrennt.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren