Scrollen!

EU-Kommission beschließt Vorgaben für bessere Reparierbarkeit von Haushaltsgeräten

Die EU-Kommission hat neue Ökodesign-Maßnahmen für Haushaltsgeräte beschlossen. Diese enthalten erstmals auch Anforderungen an die Reparierbarkeit der Geräte. Damit soll die Wartung, Wiederverwendung und Recyclingfähigkeit verbessert und damit die Lebensdauer der Geräte verlängert werden, erklärte die EU-Behörde. Das Ökodesign-Maßnahmenpaket sei ein konkreter Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und zu den Klimaschutzzielen.
„Ob durch bessere Reparierbarkeit oder einen geringeren Wasserverbrauch, intelligentes Ökodesign lässt uns die Ressourcen effizienter nutzen und bringt eindeutige wirtschaftliche und ökologische Vorteile“, erklärte Kommissionsvizepräsident Jyrki Katainen. Durch die beschlossenen Maßnahmen könnten die europäischen Haushalten jährlich durchschnittlich 150 € sparen, betont er. Bis 2030 könnten außerdem Energieeinsparungen in Höhe des jährlichen Energieverbrauchs Dänemarks erreicht werden.
Konkret sehen die Vorgaben ab 2021 unter anderem vor, dass Ersatzteile noch lange nach dem Kauf lieferbar sind. Bei Kühlgeräten soll die Mindestfrist bei sieben Jahren ab Kauf liegen. Bei Waschmaschinen, Trocknern und Geschirrspülern sollen Ersatzteile sogar noch mindestens zehn Jahre nach dem Verkauf erhältlich sein. Während dieses Zeitraums müssen die Hersteller dafür sorgen, dass die Ersatzteile innerhalb von 15 Arbeitstagen geliefert werden.
Der Einbau muss mit „allgemein erhältlichen Werkzeugen“ möglich sein und dürfe nicht zu „dauerhaften“ Beschädigungen führen, fordert die Kommission. Zur Unterstützung der Reparaturbranche sollen die Hersteller zudem dafür sorgen, dass den Reparaturbetrieben Informationen zur Reparatur und zur professionellen Wartung zur Verfügung stehen.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren