Scrollen!

Novelle der Altholzverordnung kommt auch bei Scheitern der Großen Koalition

Die Novelle der Altholzverordnung kommt – selbst für den Fall, dass die Große Koalition noch vor Ende der Legislaturperiode scheitert. Denn für Verordnungen – im Gegensatz zu Gesetzesvorhaben – gelte kein Kontinuitätsprinzip, erläuterte Jean Doumet im Rahmen des überaus gut besuchten BAV-Altholztages in München. Vor diesem Hintergrund geht Doumet als maßgelblicher Vertreter des Bundesumweltministeriums in Sachen Altholzverordnung davon aus, dass die Novelle im Frühjahr oder Sommer 2021 tatsächlich in Kraft treten wird.
Da sich aus Sicht des BMU die Altholz-Verordnung bewährt habe, „wird nichts ganz Neues kommen“, stellte Doumet klar. Klar sei aber auch, dass sich darin die neue fünfstufige europäische Abfallhierarchie widerspiegeln werde, mithin ein Vorrang der stofflichen Verwertung sowie entsprechende Hochwertigkeitskriterien verankert werden. Denn bei einem Altholzaufkommen von rund zehn Mio Tonnen pro Jahr sei das stoffliche Potenzial noch nicht ausgeschöpft.
Jenes Altholz, das als stofflich verwertbar getrennt gesammelt wurde, dürfe nicht verbrannt werden, betonte Doumet. Dies gelte allerdings nicht für Abfälle aus einer anschließenden Behandlung. Wo es technisch möglich und wirtschaftlich zumutbar sei, werde eine bessere Getrenntsammlung an der Anfallstelle gefordert, wobei für die Kategorie IV bereits ohnehin eine Getrenntsammlungspflicht gelte.
Einen ausführlichen Artikel zum Stand und den Planungen zur Novelle der Altholzverordnung lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 40/2019. Für Kunden unserer Premium-Angebote steht der Text bereits ab Dienstag 14 Uhr in unserem E-Paper zur Verfügung:

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Aktuelles bei Wenner

  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie „HANDEL IST WANDEL“, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren