Scrollen!

Schwächere Nachfrage am Altkunststoffmarkt drückt auf die Preise

Die Nachfrage für Altkunststoffe lief im August äußerst verhalten. Es sei inzwischen eine starke Zurückhaltung von Einkäufern der Verarbeiter zu spüren, sagten Recycler. Häufig musste beim Verkauf von Regranulaten im Preis nachgegeben werden, was auch mit dem Preisdruck bei Neuware begründet wurde.
Unternehmen schätzen ihre Aussichten inzwischen weniger gut ein. Zwar sei die Urlaubssaison noch nicht in allen Bundesländern beendet gewesen, doch die Einkäufer aus dem Automobil- und Elektroniksektor hätten nach ihrer Rückkehr aus den Ferien deutlich weniger Bedarf angezeigt. Die Nachfragedelle werde größer und länger als befürchtet ausfallen, hieß es häufig. Stellenweise konnten Recycler ihre Einkaufspreise für die Rohstoffe zwar reduzieren, allerdings nicht in dem Maße, wie die Verkaufspreise für Rezyklate und Mahlgüter nachgegeben haben.

Negatives Image von Kunststoffen

Die Stimmung ist gedrückt. Immer häufiger klagen Recycler darüber, dass sich das negative Image von Kunststoffen in der Öffentlichkeit auf ihre Geschäfte auswirkt. Die jüngste Ankündigung der Politik in Deutschland, Kunststofftüten zu verbieten, wird von der Branche als „völlig unangemessene“ Maßnahme und als „reine Symbolpolitik“ kritisiert.
Kunststoff werde immer häufiger von Papier verdrängt, das schlechtere ökologische Werte aufweise. Zudem landeten Plastiktüten, die zum Großteil aus Rezyklat bestehen und den „Blauen Engel“ tragen, selten in der Landschaft oder Flüssen.
Den vollständigen Marktbericht inklusive des Preisspiegels für die verschiedenen Sorten lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 36/2019. Premium-Abonnenten können Marktbericht und Preisspiegel auch online abrufen:

EUWID-Preisspiegel: Altkunststoffe Deutschland

Aktuelles bei Wenner

  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie „HANDEL IST WANDEL“, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren