Scrollen!

Umsatz der Alba SE sinkt im ersten Halbjahr 2019 um fast 20 Prozent

In Folge des schwierigen konjunkturellen Umfelds sind die Umsatz- und Ergebniszahlen des Schrottrecyclers Alba SE deutlich zurückgegangen. Wie dem Halbjahresfinanzbericht der Zwischenholding der Alba Group zu entnehmen ist, sanken die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2019 um 44,09 Mio € auf 186,93 Mio €. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte die Alba SE noch 231,01 Mio € umgesetzt. Das entspricht einem Rückgang um 19,1 Prozent.
Die Konzernführung begründet die Entwicklung insbesondere mit rückläufigen Mengen und Preisen in Folge der schwierigen Rahmenbedingungen. So lagen die gehandelten Fe-Mengen mit 462.000 Tonnen in den ersten beiden Quartalen 2019 deutlich unter den gehandelten Mengen des Vorjahresvergleichszeitraums. Im ersten Halbjahr 2018 hatte die Alba SE noch 534.000 Tonnen Stahlschrott gehandelt und damit rund 72.000 Tonnen mehr als im Berichtsjahr. Die gehandelte Tonnage an Nichteisen-Metallen ging demgegenüber vergleichsweise geringfügig um 3.000 Tonnen auf rund 44.000 Tonnen zurück.

Schwierige Lage der Stahlindustrie

Neben der geringeren Tonnage drückte die Preisentwicklung die Umsatzerlöse der Alba SE im ersten Halbjahr. Grund hierfür sei die schwierige Lage der Stahlindustrie, beeinflusst unter anderem durch die schwächelnde Konjunktur in der Automobilindustrie.
Erschwerend hinzugekommen seien der ungelöste Handelsstreit zwischen China und den USA sowie die Erwartung der neuen chinesischen Importvorschriften, die am 1. Juli 2019 in Kraft getreten sind.
Einen ausführlichen Artikel zum Halbjahresfinanzbericht der Alba SE lesen Sie in Ausgabe 35/2019 von EUWID Recycling und Entsorgung.

Aktuelles bei Wenner

  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren