Scrollen!

SPD-Bundestagsfraktion will Einwegbecher verbieten

Nach dem Vorstoß von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) für ein Plastiktütenverbot geht die Bundestagsfraktion der SPD noch einen Schritt weiter. Wie der für Abfallpolitik zuständige Berichterstatter Michael Thews mitteilte, schlägt die Fraktion vor, das Verbot auch auf Einwegbecher auszuweiten.
Moderne Konsumgewohnheiten hätten zu einem Mehr an neuen unnötigen Verpackungen geführt. „Mit dem Trend ‚to-go‘ verschwenden wir wertvolle Ressourcen und vermüllen unsere Umwelt“, so Thews. Die Folgekosten der Entsorgung und der Schäden seien enorm.

Bundesweites Pfandsystem

„Neben den Plastiktüten belasten vor allem Kaffeeeinwegbecher die Umwelt. Die Deutschen werfen pro Kopf im Jahr 34 Becher weg, das sind insgesamt 2,8 Milliarden. Wir schlagen vor, diese Becher durch Mehrwegbecher zu ersetzen und ein bundesweit einheitliches Pfandsystem einzuführen“,schreibt Thews auf seiner Internetseite. Ein Kaffeebecher müsse an allen Orten, an denen er verkauft werde, zurückgegeben werden können. Je häufiger er danach wieder genutzt und je weniger er transportiert werde, desto besser sei die Ökobilanz, argumentiert der Bundestagsabgeordente.

Plastiktütenverbot „grundsätzlich sinnvoll“

Das von Schulze vorgeschlagene Plastiktütenverbot halten die Sozialdemokraten im Bundestag für grundsätzlich sinnvoll. Allerdings  müsse genau darauf geachtet werden, dass diese dann nicht durch umweltschädliche Alternativen ersetzt würden. Plastiktüten durch Mikrofaser-Beutel oder so genanntes Bioplastik zu ersetzen, sei beispielsweise nicht sinnvoll. „Produkte aus sogenanntem ‚Bioplastik’ häufig eine Mogelpackung. Sie verrotten weder in der Biotonne noch in den Kompostieranlagen und schon gar nicht in der Umwelt.“ Ein Verbot der Tüten dürfe auch nicht zu mehr Plastikverpackungen im Regal oder der Gemüsekiste führen.

Aktuelles bei Wenner

  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren
  • 8. August 2019

    Wir entwickeln Lösungen, wo wir gefordert sind …

    Es gibt sehr viele Produkt-Bereiche, aber eines ist klar: jedes Produkt braucht seine spezifische Verpackung. Egal, ob • z.B. für […]

    Mehr erfahren
  • 22. Juli 2019

    Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

    Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem […]

    Mehr erfahren
  • 8. Juli 2019

    ENERGIEWENDE: Wir stecken uns seit Jahren hohe Ziele!

    Auf der Pariser Klimaschutzkonferenz (COP21) im Dezember 2015 haben sich 195 Länder erstmals auf ein allgemeines, rechtsverbindliches weltweites Klimaschutzübereinkommen geeinigt. Das 2020-Paket […]

    Mehr erfahren
  • 24. Juni 2019

    EU verbannt Plastik-Produkte

    Nun geht es zur Sache: ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit […]

    Mehr erfahren
  • 4. Juni 2019

    Unser Know-how ist die Basis für beste Beratung

    Unsere jahrelange Erfahrung mit dem Werkstoff VOLLPAPPE gibt unserem Kunden Sicherheit für die Umsetzung seiner Wünsche. Es gibt nämlich viel […]

    Mehr erfahren
  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren