Scrollen!

Auf dem Altholzmarkt wird die Entsorgungssicherheit immer wichtiger

Die seit dem Frühjahr erkennbare Überversorgung auf dem Markt für Altholz hat sich in den vergangenen drei Monaten weiter fortgesetzt. Im Kontext eines ebenfallssehr angespannten AzV-Marktes mit der Folge hoher Verbrennungspreise wird die Absteuerung von Altholz-Mengen vor allem im Süden und Südwesten Deutschlands zunehmend schwieriger und teurer. Daher sind die Winterlager oftmals noch nicht abgefahren.
Übereinstimmend bestätigten Gesprächspartner, dass das Aufkommen weitgehend konstant geblieben sei, teils sogar aufgrund der nachlassenden Konjunktur regional sogar etwas nachgelassen hat. Dagegen bildet die Absteuerung der Altholzmengen den Flaschenhals, so dass die Kraftwerksbetreiber „sorgenfrei in Richtung Winter blicken“.

Deutliche Preissenkungen vor allem im Süden

Wie bereits im vorangegangenen Marktbericht von Ende April geschildert, rückt die Frage der Entsorgungssicherheit zunehmend in den Vordergrund und ist mittlerweile „ein hohes Gut“. Der Preis sei für viele inzwischen nicht mal mehr sekundär, hieß es etwa aus dem Süden.
Die Preise für die stoffliche Verwertung stehen vor allem durch das enorme Käferholzaufkommen sowie die weiterhin gesunkene Nachfrage aus dem Ausland weiterhin deutlich unter Druck. Zudem machten sich in der Holzwerkstoffindustrie verstärkt Absatzprobleme bemerkbar.
Den kompletten Marktbericht inklusive der aktuellen Preise lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 31/2019. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen Preisspiegel und Marktbericht ab sofort online zur Verfügung:

EUWID-Preisspiegel: Altholz Deutschland

Aktuelles bei Wenner

  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren