Scrollen!

Deutschland erreicht Sammelquote für Altgeräte 2017 knapp

Bei der Sammlung von Altgeräten wurde die Zielquote von 45 Prozent in Deutschland im Jahr 2017 knapp erreicht. Laut den vom Bundesumweltministerium an die EU-Kommission gemeldeten Zahlen lag die Sammelquote bei 45,1 Prozent. Im Jahr zuvor wurde die Zielvorgabe mit 44,9 Prozent noch knapp verfehlt. Die erfasste Menge stieg im Berichtsjahr 2017 um sieben Prozent auf 837.000 Tonnen. Die pro Kopf gesammelte Menge an E-Schrott erhöhte sich von 9,5 auf 10,1 Kilogramm. Die aus privaten Haushalten erfasste Altgerätemenge stieg um sechs Prozent auf 9,1 Kilogramm je Einwohner.
Da die für die Berechnung der Sammelquote herangezogene Menge verkaufter Neugeräte ebenfalls deutlich zulegte, nahm die Quote trotz wachsender Erfassungsmengen 2017 nur minimal zu. Für dieses Jahr sehen die Vorgaben auf EU-Ebene und im ElektroG einen Anstieg der Mindestsammelquote auf 65 Prozent vor. Legt man die Zahlen zu den in Verkehr gebrachten Mengen zugrunde, müssten zur Erreichung dieses Ziels in diesem Jahr 1,39 Mio Tonnen E-Schrott über die offiziellen Kanäle erfasst werden – rund 550.000 Tonnen bzw. zwei Drittel mehr als im Jahr 2017.
Eine detaillierte Betrachtung der einzelnen Gerätekategorien zeigt, dass die Quote von 65 Prozent für Haushaltskleingeräte sowie im Bereich der Unterhaltungselektronik bereits erreicht wird. Beträchtliche Mengepotenziale gibt es hingegen noch bei den Großgeräten sowie im Bereich der Informations- und Telekommunikationsgeräte.
Hinderlich für die Erreichung der gestiegenen Sammelziele sind aber auch die Photovoltaikmodule, die 2016 neu in den Anwendungsbereich des ElektroG aufgenommenen wurden, sowie Beleuchtungskörper. Hier liegen die Sammelquoten noch im einstelligen Bereich. Während von diesen Geräten jeweils über 150.000 Tonnen im Jahr neu auf den Markt gebracht, liegen die offiziell gemeldeten Sammelmengen maximal bei 10.000 Tonnen.
Einen ausführlichen Bericht zu den neuesten Zahlen und dem Stand der Altgerätesammlung in Deutschland lesen Sie kommende Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 29/2019. Das E-Paper steht ab Dienstag 14 Uhr zur Verfügung:

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Aktuelles bei Wenner

  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren
  • 8. August 2019

    Wir entwickeln Lösungen, wo wir gefordert sind …

    Es gibt sehr viele Produkt-Bereiche, aber eines ist klar: jedes Produkt braucht seine spezifische Verpackung. Egal, ob • z.B. für […]

    Mehr erfahren
  • 22. Juli 2019

    Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

    Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem […]

    Mehr erfahren
  • 8. Juli 2019

    ENERGIEWENDE: Wir stecken uns seit Jahren hohe Ziele!

    Auf der Pariser Klimaschutzkonferenz (COP21) im Dezember 2015 haben sich 195 Länder erstmals auf ein allgemeines, rechtsverbindliches weltweites Klimaschutzübereinkommen geeinigt. Das 2020-Paket […]

    Mehr erfahren
  • 24. Juni 2019

    EU verbannt Plastik-Produkte

    Nun geht es zur Sache: ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit […]

    Mehr erfahren
  • 4. Juni 2019

    Unser Know-how ist die Basis für beste Beratung

    Unsere jahrelange Erfahrung mit dem Werkstoff VOLLPAPPE gibt unserem Kunden Sicherheit für die Umsetzung seiner Wünsche. Es gibt nämlich viel […]

    Mehr erfahren
  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren