Scrollen!

Kartellamt reichen Zusagen von DSD und Remondis nicht

Eine offizielle Entscheidung des Bundeskartellamtes zur Übernahme des Dualen Systems Deutschland durch den größten deutschen Entsorger Remondis ist zwar noch nicht gefallen. Doch nach dem bisherigen Stand wollen die Wettbewerbshüter Remondis den Kauf des Grünen Punktes untersagen. Wie aus einem EUWID vorliegenden vertraulichen Entscheidungsentwurf vom Montag hervorgeht, dürfte das Kartellamt seine Sicht nicht ändern und an der im April angekündigten Abmahnung festhalten.
Auf über 200 Seiten hält das Kartellamt letztlich fest, dass inzwischen diskutierte Überlegungen für Zusagen von DSD und Remondis „nicht geeignet“ seien, die wettbewerblichen Bedenken auszuräumen, um eine Untersagung abzuwenden. Unter anderem ging es um den Verkauf einer Altglasaufbereitungsanlage von Remondis sowie einen Verzicht von All-In-Verträgen von DSD. Auch war diskutiert worden, dass verschiedene Mengenkontingente für DSD-Wettbewerber zur Sortierung von Leichtverpackungen (LVP) und zur Absteuerung von LVP-Sortierresten über einen befristeten Zeitraum zur Verfügung gestellt werden.
Nach der noch vorläufigen Einschätzung der 4. Beschlussabteilung bewirken die diskutierten Zusagemöglichkeiten „keinen mit hinreichender Sicherheit ausreichend strukturell abgesicherten Effekt zur Ausräumung der wettbewerblichen Bedenken gegen den Zusammenschluss“. Die beiden betroffenen Unternehmen und die beigeladenen Verbände sowie Konkurrenten können zum Entwurf noch bis Sonntag Stellung nehmen. Im Anschluss daran wird das Kartellamt seine endgültige Entscheidung treffen – die Frist läuft am 28. Juni ab.
Dass Remondis und DSD mit weiteren Zugeständnissen eine Untersagung noch abwenden können, gilt in beteiligten Kreisen als kaum wahrscheinlich. Mahnt das Kartellamt den Zusammenschluss ab, dürfte Remondis – wie berichtet – dagegen eine Beschwerde vor dem Kartellsenat des Oberlandesgerichtes Düsseldorf einreichen.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren