Scrollen!

Klärschlamm-Monoverbrennung auch in kleinen und dezentralen Anlagen möglich

Es muss nicht immer groß und zentral sein: Die thermische Verwertung von Klärschlamm in Monoverbrennungsanlagen ist auch in kleinen und dezentralen Anlagen möglich. Entsprechende bereits realisierte oder im Bau befindliche Anlagenprojekte wurden letzte Woche auf den DWA-Klärschlammtagen in Würzburg vorgestellt.

So errichtet die Sludge2energy GmbH derzeit am Standort Halle-Lochau in Sachsen-Anhalt eine thermische Klärschlammanlage, die auf einen Durchsatz von lediglich 11.000 Tonnen Klärschlamm-TS pro Jahr ausgelegt ist. Die Anlage kann sowohl vollgetrockneten kommunalen Klärschlamm mit einem TS-Gehalt von rund 90 Prozent verbrennen, als auch entwässerten Klärschlamm mit 25 Prozent TS behandeln.

Auch der Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (ZWAR) in Mecklenburg-Vorpommern behandelt seinen Klärschlamm seit etwa Mitte 2017 in einer kleinen Monoverbrennungsanlage. Bis dahin hatte der Zweckverband seinen Klärschlamm recht kostenintensiv in einer Biogasanlage behandelt und die Reststoffe anschließend landwirtschaftlich verwertet. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten läuft die Anlage inzwischen, berichtete Oliver Heidrich vom ZVAR in Würzburg.
Den vollständigen Artikel lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 22/2019. Für Kunden unserer Premium-Angebote steht der Text bereits ab Dienstag 14.00 Uhr im E-Paper zur Verfügung:

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Aktuelles bei Wenner

  • 24. Juni 2019

    EU verbannt Plastik-Produkte

    Nun geht es zur Sache: ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit […]

    Mehr erfahren
  • 4. Juni 2019

    Unser Know-how ist die Basis für beste Beratung

    Unsere jahrelange Erfahrung mit dem Werkstoff VOLLPAPPE gibt unserem Kunden Sicherheit für die Umsetzung seiner Wünsche. Es gibt nämlich viel […]

    Mehr erfahren
  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren