Scrollen!

Rat stimmt neuen Vorschriften über Einwegplastik und Düngemittel zu

Die neue EU-Richtlinie über Einwegartikel aus Kunststoff und die Verordnung über Düngemittel sind nun auch von den Mitgliedstaaten offiziell verabschiedet worden. Der Beschluss fiel am Dienstag bei einem Ratstreffen. Die neuen EU-Vorschriften müssen jetzt noch unterzeichnet und im Amtsblatt der EU veröffentlicht werden und treten dann am zwanzigsten Tag nach der Veröffentlichung in Kraft. Ihre Anwendung beginnt zwei bzw. drei Jahre nach dem Veröffentlichungstag.
Die Einwegplastikrichtlinie verbietet ab 2021 bestimmte Einwegprodukte aus Kunststoff und aller Produkte aus oxo-abbaubaren Kunststoffen in der EU. Der Verbrauch anderer Einwegprodukte aus Plastik wie Getränkebecher und Fast-Food-Verpackungen soll verringert werden. Die Verschlüsse von Einwegflaschen aus Kunststoff müssen spätestens ab 2025 fest mit der Flasche verbunden sein.
Für bestimmte andere Produkte führt die Richtlinie Kennzeichnungspflichten und/oder die erweiterte Herstellerverantwortung ein, darunter Kunststofftragetaschen, Getränkebecher, Zigarettenfilter mit Kunststoffanteil und Fanggerät aus der Fischerei. Ab 2025 müssen Einweg-Getränkeflaschen aus Plastik mindestens 25 Prozent Recyclingmaterial enthalten und zu mindestens 77 Prozent getrennt gesammelt werden. 2030 steigen diese Mindestvorgaben auf 30 bzw. 90 Prozent.
Die neuen EU-Vorschriften über Dünger ersetzen die Düngemittel-Verordnung von 2003. Die neue Verordnung deckt erstmals neben Mineraldüngern auch Produkte aus organischen und Sekundärrohstoffen ab und legt die Anforderungen fest, die mit der CE-Kennzeichnung versehene EU-Düngemittel erfüllen müssen, damit sie im EU-Binnenmarkt frei gehandelt werden können. Dazu gehören nach Angaben des Rats verbindliche Obergrenzen für den Gehalt bestimmter Schadstoffe, die Verwendung bestimmter Kategorien von Komponentenmaterialien und Kennzeichnungsvorschriften. Hersteller von Düngemitteln ohne CE-Kennzeichnung haben weiterhin die Möglichkeit, diese Produkte auf ihrem nationalen Markt in Verkehr zu bringen.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren