Scrollen!

Dänemark verbietet dünne Plastiktüten

Dänemark will den Verbrauch von Einwegtüten weiter reduzieren. Ab 2020 will das Land zum einen die unentgeltliche Abgabe von Tragetaschen verbieten. Zum anderen soll es ein Abgabeverbot für dünne Kunststofftragetaschen mit einer Wandstärke unter 30 µm geben. Das sieht ein Gesetzentwurf zur Umsetzung der EU-Verpackungsrichtlinie vor, den die dänische Regierung an die EU-Kommission zur Notifizierung vorgelegt hat. Hersteller, Importeure, Händler und der Einzelhandel sollen jedoch eine Übergangsfrist von sechs Monaten bekommen.
Dänemark erfülle zwar mit einer Verpackungssteuer bereits die EU-Vorgaben zur Reduzierung des Verbrauchs leichter Kunststofftragetaschen ab 50 µm. Doch stehe die EU-Richtlinie einer weiteren Reduzierung des Verbrauchs an leichten Kunststofftragetaschen, die kaum recycelt werden, nicht entgegen, schreibt die Regierung.
In Dänemark gelten bereits Steuern auf Tüten aus Papier oder Kunststoff bis zu einem Füllvolumen von fünf Litern Steuern, die reduzierend auf den Verbrauch von Tragetaschen auswirken. Das Verbot für dünne Kunststofftragetaschen unter 30 µm könnte möglicherweise zu einem erhöhten Kunststoffverbrauch führen, da bis zu einem gewissen Grad ein Ersatz durch dickere Tragetaschen zu erwarten ist, heißt es im Entwurf. Weil aber die dickeren Tragetaschen besser recycelt werden könnten, würden weniger neue Kunststoffe verbraucht. Die Wechselwirkung von Verbot und Verpackungssteuer werde die Wiederverwendung von Tragetaschen steigern und somit das Abfallaufkommen verringern, meint die dänische Regierung.
Insgesamt wird davon ausgegangen, dass durch das neue Gesetz die jährlichen Erlöse aus der Verpackungssteuer auf Tüten aus Plastik und Papier im nächsten Jahr um rund 20 Mio Kronen sinken.

Aktuelles bei Wenner

  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren
  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren