Scrollen!

Großbrand bei Batterierecycler Redux in Offenbach

Zu einem Großbrand ist es gestern beim Batterierecycler Redux in Offenbach gekommen. In einer Halle sei am Vormittag ein Feuer ausgebrochen, die Feuerwehr habe den Brand aber mit rund 100 Einsatzkräften innerhalb weniger Stunden unter Kontrolle bringen und damit auch ein Übergreifen der Flammen verhindern können, teilte das Unternehmen mit. Die genaue Brandursache war zunächst noch unklar. Möglicherweise haben sich Batterien in der Lagerhalle selbst entzündet.
Zur Schadenshöhe machte das Unternehmen keine Angaben. Bis auf Weiteres können allerdings keine Materiallieferungen angenommen werden, hieß es.
Schäden für die menschliche Gesundheit und die Umwelt seien trotz der starken Rauchentwicklung nicht entstanden, erklärte Redux weiter. Die Bevölkerung wurde zwar aufgefordert, Fenster und Türen vorsorglich geschlossen zu halten, die von der Feuerwehr vorgenommenen Schadstoffmessungen in der Luft zeigten aber keine Auffälligkeiten.
Laut Feuerwehr gestalteten sich die Löscharbeiten aufgrund der hohen Energiedichte des brennenden Batterieschrotts schwierig. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, wurde das Brandgut aus der Halle gefahren und zur Auskühlung in mit Wasser gefüllte Container geladen.
Die zum österreichischen Entsorger Saubermacher gehörende Redux Recycling GmbH betreibt in Offenbach und Bremerhaven zwei Standorte. Insgesamt kann das Unternehmen bis zu 46.000 Tonnen Altbatterien im Jahr aufbereiten.

Aktuelles bei Wenner

  • 29. Mai 2020

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren