Scrollen!

Kunststoffrecycling: FDP sieht Regierung gefordert

„Deutschland verlässt sich beim Kunststoffrecycling nur noch auf die EU-Regularien und zeigt keine Eigeninitiative mehr.“ Mit dieser Kritik reagierte die FDP-Umweltpolitikerin Judith Skudelny auf eine Antwort des Bundesumweltministeriums. Skudelny hatte gefragt, mit welchen Maßnahmen die Regierung die Probleme von Recyclern lösen will, weil importierte Kunststoffprodukte oft keine Kennzeichnung der Inhaltsstoffe hätten.
Die Regierung hatte auf eine Datenbank der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) verwiesen, die bis zum 5. Januar 2020 einzurichten sei, sowie auf die noch laufenden Diskussionen auf EU-Ebene zur Regelung der Schnittstelle zwischen Chemikalien-, Produkt- und Abfallrecht, die eine verbesserte Datenlage für Entsorger schaffen soll.
Aus Sicht von Skudelny greift dies zu kurz: „Eine Liste der besorgniserregenden Stoffe der ECHA ist keine Markierung, um verschiedene Kunststoffarten zu erkennen und zu sortieren.“ Wenn die Bundesregierung weiter auf das werkstoffliche Recycling setzen wolle, dann bräuchten die Recycler Informationen zu den Inhaltsstoffen und Kunststoffarten. Für ein hochqualitatives werkstoffliches Recycling müssten dann Kunststoffe mittels fluoreszierender Farben oder anorganischen Markern wie Quantendots oder Sequenz-codierter Polymere erkennbar sein.
Skudelny hatte die Regierung auchzum chemischen Recycling von Kunststoffabfällen befragt und mehr Technologieoffenheit im Verpackungsgesetz gefordert, das hohe werkstoffliche Recyclingquoten für Kunststoffverpackungen verlangt. „Mit der Aufnahme des chemischen Recyclings in die ambitionierte Recyclingquote von 65 Prozent würde nicht nur wie bislang der Anreiz für ein qualitatives werkstoffliches Recycling gesetzt werden, sondern auch für das chemische Recycling“, sagt die FDP-Abgeordnete.

Aktuelles bei Wenner

  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren
  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren