Scrollen!

Veolia steigert Erlöse in Entsorgungssparte um acht Prozent

Veolia hat das erste Quartal mit verbesserten Zahlen bei Umsatz und Gewinn abgeschlossen. Insbesondere für das Abfallgeschäft vermeldet der französische Umweltkonzern gestiegene Erlöse. So lagen die Umsätze der Entsorgungssparte in den ersten drei Monaten bei 2,44 Mrd € und somit um fast acht Prozent über dem Vorjahreswert.
Dazu beigetragen haben nahezu gleichermaßen höhere Verarbeitungsmengen, gestiegene Preise für Dienstleistungen sowie Übernahmen. Gleichzeitig fielen die negativen Wirkungen niedriger Altpapierpreise – vor allem in Deutschland und Großbritannien – schwächer aus als im Vorjahr, teilte der Konzern heute mit.
Insbesondere bei den Aktivitäten in Frankreich, Großbritannien, Lateinamerika, Asien sowie im Sonderabfallsegment habe man von höheren Preisen für die Leistungen profitieren können, heißt es. Den Volumeneffekt führt Veolia auf höhere Sammel- und Verarbeitungsmengen auf dem französischen Heimatmarkt und den übrigen Geschäften in Europa zurück. In Deutschland seien die Abfallmengen im ersten Quartal um mehr als drei Prozent gestiegen. Positiv ausgewirkt auf die Umsätze der Entsorgungssparte hätten sich zudem die Akquisitionen in Nordeuropa, zu denen der Konzern auch die Geschäfte in Deutschland zählt, sowie in Kolumbien.
Insgesamt konnte Veolia seine Umsätze im ersten Quartal um rund fünf Prozent auf 6,79 Mrd € steigern. Während die Aktivitäten im Wasserbereich um rund drei Prozent auf 2,64 Mrd € zulegten, nahmen die Erlöse in der Energiesparte um knapp sechs Prozent auf 1,70 Mrd € zu. Beim EBITDA und EBIT meldet der Konzern Zuwächse um vier bzw. fast fünf Prozent auf 1,03 Mrd € bzw. 484 Mio €. Das Nettoergebnis stieg sogar um sieben Prozent auf 209 Mio €. Auch auf der Ergebnisseite habe man von der positiven Mengenentwicklung im Abfallbereich profitieren können, erklärte Veolia.
„Wir haben einen sehr guten Start in das Jahr geschafft. Der Konzern verzeichnet trotz ungünstiger Witterungsbedingungen für unser Wärmegeschäft eine anhaltende Geschäftsentwicklung, die von einer guten wirtschaftlichen Dynamik in allen Regionen getragen wird“, erklärte Antoine Frerot heute. Der Vorstandschef von Veolia verwies dabei insbesondere auch auf die Aktivitäten im Sondermüllbereich sowie beim Kunststoffrecycling.
Einen ausführlichen Bericht zu den aktuellen Zahlen von Veolia lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 19/2019. Für Kunden unserer Premium-Angebote steht der Text bereits ab Dienstag 14.00 Uhr im E-Paper zur Verfügung:

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Aktuelles bei Wenner

  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren
  • 8. August 2019

    Wir entwickeln Lösungen, wo wir gefordert sind …

    Es gibt sehr viele Produkt-Bereiche, aber eines ist klar: jedes Produkt braucht seine spezifische Verpackung. Egal, ob • z.B. für […]

    Mehr erfahren
  • 22. Juli 2019

    Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

    Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem […]

    Mehr erfahren
  • 8. Juli 2019

    ENERGIEWENDE: Wir stecken uns seit Jahren hohe Ziele!

    Auf der Pariser Klimaschutzkonferenz (COP21) im Dezember 2015 haben sich 195 Länder erstmals auf ein allgemeines, rechtsverbindliches weltweites Klimaschutzübereinkommen geeinigt. Das 2020-Paket […]

    Mehr erfahren
  • 24. Juni 2019

    EU verbannt Plastik-Produkte

    Nun geht es zur Sache: ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit […]

    Mehr erfahren
  • 4. Juni 2019

    Unser Know-how ist die Basis für beste Beratung

    Unsere jahrelange Erfahrung mit dem Werkstoff VOLLPAPPE gibt unserem Kunden Sicherheit für die Umsetzung seiner Wünsche. Es gibt nämlich viel […]

    Mehr erfahren
  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren