Scrollen!

CCR Rebat steigert Sammelquote auf über 55 Prozent

Das Rücknahmesystem CCR Rebat hat im vergangenen Jahr mehr als 5.200 Tonnen Altbatterien gesammelt. Damit konnte die Menge aus dem Vorjahr um über 1.000 Tonnen bzw. knapp ein Viertel gesteigert werden. Bezogen auf die von den ans System angeschlossenen Herstellern und Inverkehrbringern in den Jahren 2016 bis 2018 durchschnittlich auf den Markt gebrachte Menge an Neubatterien ergibt sich für 2018 eine Sammelquote von 55,5 Prozent. Damit hat CCR nicht nur die gesetzliche Mindestvorgabe von 45 Prozent erneut erreicht, sondern auch die Rekordquote von 50,1 Prozent aus dem Vorjahr erneut deutlich gesteigert.
Durch die Aufnahme zahlreicher neuer Sammelstellen habe man die Sammelmenge noch einmal weit über das gesetzlich notwendige Maß steigern können, erklärte das System. Mittlerweile verfügt CCR Rebat nach eigenen Angaben über mehr als 20.000 Sammelstellen in Deutschland. Dazu zählen sogenannte freiwillige Sammelstellen, wie Gewerbe, Ämter und Behörden sowie auch immer mehr gesetzlich mit der Batteriesammlung beauftragte Sammelstellen im Handel und öffentlich-rechtliche Einrichtungen wie Wertstoffhöfe. Im letzten Jahr hatte das System die Zahl der Sammelstellen noch auf rund 15.000 beziffert.
An CCR Rebat angeschlossen sind insgesamt über 400 Hersteller und Inverkehrbinger. Diese brachten im letzten Jahr etwa 11.000 Tonnen Neubatterien auf den deutschen Markt, heißt es weiter. Das größte herstellereigene Batterierücknahmesystem rechnet auch für 2019 und 2020 mit weiterem Wachstum, da für diese Berichtsjahre „weitere namhafte Hersteller“ den Wechsel zu CCR bereits vollzogen hätten.

Aktuelles bei Wenner

  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie „HANDEL IST WANDEL“, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren