Scrollen!

Stahlschrotthändler spüren Konjunkturdelle

Die Stimmung auf dem deutschen Stahlschrottmarkt ist gegenwärtig eher gedämpft. „In nahezu allen Stahl verarbeitenden Branchen ist eine mal leichte, mal stärkere konjunkturelle Eintrübung spürbar. Einziger Lichtblick ist die Baubranche, die nach wie vor boomt“, so die etwas ernüchternde Momentaufnahme eines Stahlschrotthändlers im Gespräch mit EUWID. Eine schwebende Unsicherheit laste über der deutschen und globalen Wirtschaft, welche die Planbarkeit auch für die Schrottwirtschaft stark einschränke.
Wenngleich der „verhaltene Optimismus“ der Branchenverbände mit Blick auf die weitere Geschäftsentwicklung durchaus geteilt wird, gibt sich der Schrotthandel insgesamt vorsichtiger und scheut einen Lageraufbau. Man gehe eher „short“ und hole sich nur so viel Material auf den Hof wie auch im Laufe des Monats wieder rausgehe, erklärt ein Gesprächspartner.
Aber ohnehin ist das Schrottaufkommen derzeit tendenziell niedriger. Wie bereits bei der letzten Umfrage berichten die Händler von einem Mengenrückgang an den Entfallstellen als Folge rückläufiger Produktionszahlen der Automobilindustrie und ihrer Zulieferer. Auch im Maschinenbausektor falle hier und da weniger Neuschrott an, wenngleich man bei diesem Rückgang bisher nicht von einem Abschwung reden könne und dieser auch mit der Ferienzeit um Ostern zusammenhänge.
Den vollständigen Bericht zum deutschen Stahlschrottmarkt inklusive der Preisangaben lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 17/2019. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen der Bericht sowie die Preistabelle schon online zur Verfügung:

EUWID-Preisspiegel Stahlschrott Deutschland

Aktuelles bei Wenner

  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie „HANDEL IST WANDEL“, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren