Scrollen!

DSD/Remondis: VKU und bvse loben Kartellamt

Kommunale und private Entsorger loben die Absicht des Bundeskartellamtes, Remondis die Übernahme von DSD untersagen zu wollen. Die Ankündigung des Kartellamts bestätige die Sorgen der mittelständischen Recycling- und Entsorgungsunternehmen, sagte Eric Rehbock vom Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse).
Die Marktmacht sei im Falle von Remondis einzigartig und erdrückend. „Von daher ist auchunsere Einschätzung, dass es im Falle einer Übernahme zu erheblichen Wettbewerbsbehinderungen kommen würde, ganz offensichtlich zutreffend“, so der bvse-Hauptgeschäftsführer. Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) sprach von einer “richtigen Weichenstellung”.

Stellungnahmen angekündigt

Ob die rund 150 Mio € teure Übernahme damit vom Tisch ist, wird sich wohl erst in den nächsten Tagen entscheiden. Remondis und DSD sowie acht beigeladene Unternehmen bzw. Verbände können binnen zwei Wochen Stellung zu dem 153 Seiten starken Entscheidungsentwurf des Kartellamtes nehmen.
Spekuliert wird darüber, ob Remondis Zusagen anbietet, um die avisierte Untersagung zu vermeiden. Andernfalls stünde der Konzern im Vergleich zu Wettbewerbern wie Alba und Suez zunächst ohne eigenes Duales System da. Alternativen wären dann der Kauf eines kleineren Systembetreibers oder der Aufbau eines eigenen Systems.
Remondis und DSD teilten gestern mit, man werde denEntscheidungsentwurf prüfen und dann Stellung nehmen. VKU-Vizepräsident Patrick Hasenkamp erklärte: „Wir sind sehr erfreut, dass die obersten Kartellwächter der Republik eine so klare Weichenstellung ankündigen. Er geht davon aus, dass DSD und Remondis die erheblichen Bedenken auch nicht werden ausräumen können. bvse-Hauptgeschäftsführer  Rehbock kündigte an, dass der Verband als Beigeladener die Möglichkeit zu einer Stellungnahme nutzen werde.
Einen ausführlichen Bericht zur Einschätzung des Bundeskartellamtes im Fall Remondis-DSD sowie zu den Reaktionen aus der Branche lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 16/2019. Für Kunden unserer Premium-Angebote steht der Text bereits ab Dienstag 14.00 Uhr im E-Paper zur Verfügung:

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren