Scrollen!

Alttextilmarkt: „Probleme sind weiterhin groß genug“

Auf dem Markt für Alttextilien ist die Stimmung unter den Akteuren zwar im Vergleich zum Jahresanfang nicht noch weiter gesunken. Die „Probleme sind aber weiterhin groß genug“, bringt es ein maßgeblicher Marktteilnehmer auf den Punkt. Weiterhin ist dem Vernehmen nach die Branche mehr als ausreichend mit Originalsammelware versorgt und die nun anstehenden sammelstarken Monate lassen sicherlich auch keine Versorgungsengpässe erwarten.
Vielmehr verfolgen die Sortierer in der Regel die Strategie, qualitativ schlechte Sammelware konsequent auszulisten, überwiegend werden Mengen nur noch von Bestandskunden abgenommen. Auch bei kommunalen Ausschreibungen agieren die Unternehmen sehr zurückhaltend, vor allem wenn ein Angebot über eine längere Laufzeit gefordert ist. Wenn überhaupt noch ein Angebot abgegeben werde, werde oftmals nur der Markt getestet. Generell wird im Markt über die dürftige Qualität der Sammelware geklagt und insbesondere über kommunale Ware, die per Container auf Wertstoffhöfen erfasst wird. Dabei handele es sich oftmals um bereits vorsortierte Ware, die kaum noch „Extra“ oder „Erste Wahl“ enthält.
Kleinsammler hätten sich angesichts des schwachen Preisniveaus inzwischen vermehrt zurückgezogen. Von sammelschwachen Standorten mit in der Regel qualitativ schlechter Ware seien die Sammelcontainer teils abgezogen und das Erfassungsnetz ausgedünnt worden. Dies habe auch zur Folge, dass in den verbliebenen Boxen die Mengen stiegen.
Den vollständigen Bericht über den Markt für Alttextilien lesen Sie in Ausgabe 14/2019 von EUWID Recycling und Entsorgung.

Aktuelles bei Wenner

  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie „HANDEL IST WANDEL“, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren