Scrollen!

bvse: Altpapierbranche trotzt chinesischem Importverbot und Konjunktureintrübung

Die Altpapierentsorger in Deutschland sehen sich trotz der Auswirkungen des chinesischen Importverbots sowie der Anzeichen für eine konjunkturelle Eintrübung gut gewappnet. Die deutlich reduzierten Altpapierimporte der Volksrepublik beeinflussten die Märkte zwar nach wie vor, räumte bvse-Vizepräsident Werner Steingaß heute im Rahmen des Internationalen Altpapiertags ein. Dennoch versinke Europa nicht im Altpapier.
Die Branche habe gelernt, mit schwierigen Situationen umzugehen. Daher ist Steingaß sicher, dass die Entsorgungs- und Recyclingbranche in Europa und insbesondere in Deutschland aus der durch die chinesischen Importverbote ausgelösten Krise deutlich gestärkt hervorgehen wird. Auch in der sich abschwächenden Konjunktur sieht der bvse-Fachverbandsvorsitzende keinen Anlass für Pessimismus auf dem deutschen Altpapiermarkt.
Darüber hinaus sprach sich Steingaß für eine stärkere Harmonisierung gesetzlicher Regelungen auf europäischer Ebene aus. Beim Transport von Altpapier bedürfe es dringend harmonisierter Rahmenbedingungen in der EU, so Steingaß in Düsseldorf.
Auf dem deutschen Markt beklagte der Vertreter der mittelständischen Entsorgungswirtschaft unfaire Wettbewerbsbedingungen. Als Beispiel hierfür verwies Steingaß auf die Förderbedingungen zur Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen, welche die kommunale Seite bevorzuge.
Den kompletten Bericht zum bvse-Altpapiertag lesen Sie kommende Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 13/2019.

Aktuelles bei Wenner

  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren
  • 8. August 2019

    Wir entwickeln Lösungen, wo wir gefordert sind …

    Es gibt sehr viele Produkt-Bereiche, aber eines ist klar: jedes Produkt braucht seine spezifische Verpackung. Egal, ob • z.B. für […]

    Mehr erfahren
  • 22. Juli 2019

    Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

    Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem […]

    Mehr erfahren
  • 8. Juli 2019

    ENERGIEWENDE: Wir stecken uns seit Jahren hohe Ziele!

    Auf der Pariser Klimaschutzkonferenz (COP21) im Dezember 2015 haben sich 195 Länder erstmals auf ein allgemeines, rechtsverbindliches weltweites Klimaschutzübereinkommen geeinigt. Das 2020-Paket […]

    Mehr erfahren
  • 24. Juni 2019

    EU verbannt Plastik-Produkte

    Nun geht es zur Sache: ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit […]

    Mehr erfahren
  • 4. Juni 2019

    Unser Know-how ist die Basis für beste Beratung

    Unsere jahrelange Erfahrung mit dem Werkstoff VOLLPAPPE gibt unserem Kunden Sicherheit für die Umsetzung seiner Wünsche. Es gibt nämlich viel […]

    Mehr erfahren
  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren