Scrollen!

RWE plant Einstieg in die Kohlenstoff-Kreislaufwirtschaft

Der Essener Energieversorger RWE will nach eigenen Angaben in die vom Unternehmen so betitelte „Kohlenstoff-Kreislaufwirtschaft“ einsteigen. Das ist dem Geschäftsbericht der RWE AG für das Jahr 2018 zu entnehmen, den der Konzern kürzlich veröffentlicht hat.
Demnach will sich das Unternehmen am Innovationszentrum am Braunkohlekraftwerk Niederaußem künftig verstärkt der Vergasung kohlenstoffhaltiger Materialien widmen. Die Aktivitäten von RWE finden im Rahmen einer Initiative des Fraunhofer-Instituts mit dem Namen „Kohlenstoff-Ketten“ (IK2) statt.
Kohle und andere kohlenstoffhaltige Materialien könnten durch Vergasung für die Produktion von Grundstoffen für die Chemische Industrie oder für Treibstoffe verwendet werden, so RWE. Anders als beim Verbrennungsprozess entstehe bei der Vergasung nicht Kohlendioxid und Wasserdampf, sondern Kohlenmonoxid und Wasserstoff. Wasserstoff kann als Basis dienen, um Synthesegas herzustellen, was wiederum als Basisrohstoff für synthetische Treibstoffe sowie Kunststoffe dient. Ab dem kommenden Jahr will RWE in Niederaußem Versuchsanlagen errichten, um geeignete Vergasungs-, Aufbereitungs- und Synthesetechniken zu entwickeln.

Zunächst Braunkohle, später auch Abfälle

Als Basisrohstoff wollen die Essener Braunkohle verwenden, zumindest erst einmal. Denn Braunkohle werde als Energieträger für die Stromerzeugung zunehmend an Bedeutung verlieren, heißt es im Konzernbericht von RWE. Als Rohstoff für die Herstellung von Grundstoffen für die chemische Industrie eröffneten sich jedoch „langfristig interessante Perspektiven für das rheinische Revier“, schreibt der Energieversorger.
Doch nicht nur Braunkohle eigne sich als Ausgangsstoff für die Vergasung. „Daneben können auch Abfallstoffe, Reststoffe und Biomasse durch Vergasung umgewandelt werden“, heißt es im Geschäftsbericht des größten deutschen Energiekonzerns. Auf diese Weise würden bislang ungenutzte Kohlenstoffquellen in die Versorgung der Industrie mit Rohstoffen eingebunden, so RWE.
Einen ausführlichen Artikel lesen Sie in Ausgabe 13/2019 von EUWID Recycling und Entsorgung.

Aktuelles bei Wenner

  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren
  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren
  • 10. Dezember 2018

    Mit unserer eigenen starken LKW-Flotte …

    sind Ihre Kartonagen gedruckt und produziert garantiert innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen vor Ort … Wir können mit unseren […]

    Mehr erfahren
  • 4. Dezember 2018

    Wir bieten eine große Vielzahl an Fertigkartonagen an …

    – vielleicht ist auch gleich etwas Passendes für Sie dabei: da die Kartonschnitte und Stanz-Werkzeuge alle vorhanden sind, ist dies […]

    Mehr erfahren