Scrollen!

Polen und Tschechien: Gemeinsam gegen illegale Abfallverbringung

Polen und Tschechien wollen bei der Bekämpfung der illegalen Abfallverbringung künftig stärker zusammenarbeiten. Beide Staaten habenein entsprechendes Abkommen unterzeichnet in dem unter anderem gemeinsame Sitzungen und Treffen der für die grenzüberschreitende Abfallverbringung zuständigen Behörden vereinbart worden sind. Gemeinsam sollen die Behörden wirksame Maßnahmen gegen die illegale grenzüberschreitende Verbringung entwickeln.
Polen und Tschechien sind die Hauptzielländer für die illegale Verbringung von Gewerbeabfällen aus Deutschland. Marktteilnehmer berichteten gegenüber EUWID, dass die Abfälle meist als Kunststoffabfälle deklariert und anschließend über die Grenze gefahren werden. Dort werden die Abfälle in der Regel irgendwo abgeladen und anschließend nachts in konzertierten Aktionen abgefackelt. Zu Spitzenzeiten soll auf das Jahr hochgerechnet eine halbe Mio Tonnen Abfall illegal die Oder-Neiße-Grenze überquert haben, vermuten Insider. Mitunter sollen auch bekannte Unternehmen ihre Abfälle in die Hände dubioser Kreise gegeben haben, umdie in Deutschland damals stark ansteigenden Entsorgungspreise für AzV zu umgehen.

Illegale Abfallströme gingen in den vergangenen Monaten zunehmend Richtung Tschechien

Als sich die Brände der illegalen Müllkippen in Polen im vergangenen Jahr häuften,zog die Regierung um Premierminister Mateusz Morawiecki die Notbremse. Sie verschärfte unter anderem die Grenzkontrollen und setzte den Inlandsgeheimdienst auf die Müllmafia an. Auch die deutschen Behörden verschärften ihre Kontrollen bei Transporten Richtung Osten, bei denen sie illegale Mülltransporte vermuteten. Offenbar mit Erfolg: Marktteilnehmer berichteten gegenüber EUWID, dass mit dem konsequenten staatlichen Durchgreifen der Entsorgungspfad in Richtung Polen versiegt sei. Die Müllmafia hörte jedoch nicht auf mit ihrem illegalen Treiben, sondern verlagerte ihre Aktivitäten zunehmend nach Tschechien.
Auch damit soll nun Schluss sein. Die beiden Staaten erklärten unter anderem, künftig schneller und effizienter gegen die illegale Abfallverbringung vorzugehen. Darüber hinaus wollen sowohl Polen als auch Tschechien “vorbeugende Maßnahmen” ergreifen, um die gesetzeswidrige Einfuhr von Abfällen in ihre Länder zu verringern und zu beseitigen, heißt es in dem EUWID vorliegenden Abkommen.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren