Scrollen!

Suez steigert 2018 Umsatz mit Entsorgung in Europa

Der französische Umweltdienstleister Suez hat mit seinen Entsorgungsaktivitäten in Europa im vergangenen Jahr rund 6,21 Mrd € umgesetzt. Das entspricht einem organischen Wachstum von 2,7 Prozent, teilte Suez bei der Präsentation der Jahresergebnisse 2018 heute in Paris mit.
Der Umsatz stieg aufgrund von Rekordvolumen und guten Ergebnissen in Frankreich und den nordischen Ländern sowie im Bereich der Entsorgung von gefährlichen Abfällen. Der Konzern machte unter anderem höhere Preise insbesondere im Dienstleistungsbereich sowie „eine starke wirtschaftliche Dynamik“ für die Steigerungen verantwortlich.
In Frankreich verbesserte sich der Umsatz um 3,8 Prozent. Außerhalb Frankreichs nahm die Aktivität im Geschäftsbereich Recycling & Recovery Europe zu, was laut Suez auf das Wachstum im Bereich der Behandlung gefährlicher Abfälle zurückzuführen ist. In der Region Benelux/Deutschland stiegen die Umsatzerlöse demnach um 0,8 Prozent, in Großbritannien und Skandinavien legten die Umsätze auf organischer Basis um 0,6 Prozent zu.

Niedrige Sekundärrohstoffpreise dämpfen das Wachstum

Allerdings dämpften niedrigere Sekundärrohstoffpreise, ein geringerer Beitrag aus dem Bausektor und die Schließung des Behandlungsstandorts Tilbury in Großbritannien Ende 2017 das Wachstum, teilte Suez mit. Niedrigere Preise insbesondere für Altpapier sowie gestiegene Dieselpreise belasteten das operative Ergebnis (Ebit). Das Ebit der Entsorgungsaktivitäten in Europa verringerte sich um knapp fünf Prozent auf 287 Mio €. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Suez eher stabile Sekundärrohstoffpreise.
Insgesamt verbuchte der Suez-Konzern einen Umsatz von 17,33 Mrd € und damit rund zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Das operative Ergebnis stieg ebenfalls um rund zehn Prozent auf 1,34 Mrd €. Unterm Strich blieb ein Nettogewinn von 335 Mio €, und damit über 13 Prozent mehr als im Jahr zuvor.
Am Abend vor Bekanntgabe des Jahresergebnisses teilte das Board of Directors von Suez mit, dass er den scheidenden CEO Jean-Louis Chaussade zum nächsten Vorsitzenden ernannt hat. Chaussade wird Gérard Mestrallet ersetzen, dessen Amtszeit mit der ordentlichen Hauptversammlung des Konzerns endet. Am 14. Mai wird Chaussade den Angaben zufolge den Vorstandsvorsitz an Bertrand Camus abgeben.Camus Ernennung hatte Suez kurz vor Weihnachten bekannt gegeben.
Einen ausführlichen Artikel lesen Sie in Ausgabe 10/2018 von EUWID Recycling und Entsorgung.

Aktuelles bei Wenner

  • 7. Januar 2021

    Betriebsleiter Produktion im Interview

    Die Wenner-Redaktion im Dialog mit Herrn Lazar Cvetkovic Wenner-Redaktion Guten Tag, Herr Cvetkovic. Sie sind Betriebsleiter der Produktion. Was darf […]

    Mehr erfahren
  • 22. Dezember 2020

    Wir… mit Ihnen zusammen ins neue Jahr

    Wir alle haben das aufregende und ereignisreiche Jahr 2020 bald hinter uns gebracht und freuen uns nun erstmal auf Weihnachten. […]

    Mehr erfahren
  • 17. Dezember 2020

    E-Bike-Raum bei Wenner

    Wir, die Firma Wenner, setzen seit vielen Jahren aktiv auf Umweltschutz. Im Jahr 2020 haben wir wiederum einen großen Schritt […]

    Mehr erfahren
  • 27. November 2020

    Bericht der Fleischwirtschaft in der Ausgabe 11_2020

    Friedrich Wenner Umweltfreundliche Kartonagen Die Firma Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH (Versmold) ist ein Kartonagenhersteller, der sich auf die Herstellung von umweltfreundlichen […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren