Scrollen!

TM-Gruppe investiert neu in das Folienrecycling

Die Mensing-Gruppe wird neu in das Recycling von LDPE-Folienabfällen in Hohenwestedt investieren. Dafür werde der Standort in Niederlangen zur Aufbereitung von Agrarfolien zum Februar 2020 geschlossen, sagte Andreas Mensing. Im Sommer 2018 hatte die TM-Tochter AFA Nord GmbH dort die ehemalige Lankhorst Recycling Deutschland GmbH übernommen. Wie der Gesellschafter der TM Recycling weiter sagte, hätten der extrem schlechte Zustand der Anlagentechnik und das für Agrarfolienrecycling komplett falsche Anlagenkonzept keine andere Entscheidung zugelassen.
Die Planung für den Standort Hohenweststedt ist nahezu abgeschlossen. Der Betrieb solle im Herbst 2020 aufgenommen werden. Laut Mensing werden rund 7 Mio € in neue Hallen und Anlagentechnik investiert. TM werde sich auch weiterhin auf schwieriger zu recycelnde Qualitäten wie Mulch-, Stretch- und Silagefolien konzentrieren.
Mensing geht davon aus, dass sich die asiatischen Märkte beim Kunststoffrecycling künftig stärker erholen. TM wolle mit der Investition in Deutschland etwas unabhängiger von dieser Entwicklung sein. Mit der neuen Recyclinganlage werden nach seinen Angaben ca. 40 Arbeitsplätze geschaffen, um ca. 10.000 Tonnen Regranulat im Jahr zu produzieren. Die AFA Nord werde dann die komplette Produktion von dunklen Regranulaten übernehmen, während sich die neue Anlage auf klare, transluzente, weiße und hellbunte Regranulate konzentriere.

Aktuelles bei Wenner

  • 7. Januar 2021

    Betriebsleiter Produktion im Interview

    Die Wenner-Redaktion im Dialog mit Herrn Lazar Cvetkovic Wenner-Redaktion Guten Tag, Herr Cvetkovic. Sie sind Betriebsleiter der Produktion. Was darf […]

    Mehr erfahren
  • 22. Dezember 2020

    Wir… mit Ihnen zusammen ins neue Jahr

    Wir alle haben das aufregende und ereignisreiche Jahr 2020 bald hinter uns gebracht und freuen uns nun erstmal auf Weihnachten. […]

    Mehr erfahren
  • 17. Dezember 2020

    E-Bike-Raum bei Wenner

    Wir, die Firma Wenner, setzen seit vielen Jahren aktiv auf Umweltschutz. Im Jahr 2020 haben wir wiederum einen großen Schritt […]

    Mehr erfahren
  • 27. November 2020

    Bericht der Fleischwirtschaft in der Ausgabe 11_2020

    Friedrich Wenner Umweltfreundliche Kartonagen Die Firma Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH (Versmold) ist ein Kartonagenhersteller, der sich auf die Herstellung von umweltfreundlichen […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren