Scrollen!

Gutes Exportgeschäft gibt Stahlschrottpreisen Auftrieb

Es war erneut ein hart geführter Verhandlungskampf zwischen Stahlschrotthandel und Stahlwerken. Am Ende stand ein leichter Preisaufschlag im Vergleich zum Vormonat Januar. Angesichts der zwischenzeitlich deutlich gestiegenen Exportpreise hatten sich die Händler allerdings mehr erhofft.
Die Nachfrage der deutschen Stahlwerke wird als verhalten beschrieben, was einerseits auf eine noch gute Bevorratung mit Schrott, andererseits auf einen rückläufigen Auftragseingang insbesondere seitens der Automobilindustrie zurückgeführt wird. Mit einem größeren konjunkturellen Abschwung rechnen die Gesprächspartner momentan aber nicht.

Verhaltene Nachfrage der deutschen Stahlwerke

Gleichwohl sei es offenkundig, dass die Spitzen des Vorjahres vorüber seien. „Die Produktionen der Stahlwerke und Gießereien laufen nicht mehr bei 120 bis 130 Prozent, sondern nur noch bei vielleicht 95 Prozent“, so die Einschätzung eines Marktteilnehmers. Beklagt werden vor allem die wachsenden Unsicherheiten und Unwägbarkeiten wie der US-chinesische Handelskrieg oder das politische Gezerre um den Brexit.
Dadurch verschlechtere sich die Planbarkeit und die Investitionsbereitschaft der Wirtschaft gehe zurück. Die Folge sei, dass Bestellungen tendenziell nur noch kurzfristig eingehen und die Auftragsreichweite der Stahlwerke schrumpfe. Zu hören ist, dass einzelne Stahlwerke im März deshalb außerplanmäßige Stillstände einplanen wollen.
Die konjunkturelle Eintrübung ist für den Schrotthandel auch auf der Einkaufsseite spürbar. „Man merkt schon, dass an den Entfallstellen weniger Material ankommt“, so ein Gesprächspartner. Insbesondere bei den Automobilherstellern und –zulieferern falle weniger Neuschrott an, wobei dies auch mit den „Nachwehen der WLTP-Problematik“ zusammenhänge.
Der vollständige Bericht zum deutschen Stahlschrottmarkt inklusive der Preisangaben lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 08/2019. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen der Bericht sowie die Preistabelle schon online zur Verfügung:

EUWID Preisspiegel Stahlschrott Deutschland

Aktuelles bei Wenner

  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren
  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren
  • 10. Dezember 2018

    Mit unserer eigenen starken LKW-Flotte …

    sind Ihre Kartonagen gedruckt und produziert garantiert innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen vor Ort … Wir können mit unseren […]

    Mehr erfahren
  • 4. Dezember 2018

    Wir bieten eine große Vielzahl an Fertigkartonagen an …

    – vielleicht ist auch gleich etwas Passendes für Sie dabei: da die Kartonschnitte und Stanz-Werkzeuge alle vorhanden sind, ist dies […]

    Mehr erfahren
  • 26. November 2018

    Wir produzieren Ihre ökologisch-biologische nachhaltige Verpackungen in BIO-Qualität!

    Als Spezialisten auf dem Sektor VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD bieten wir Ihnen BIO-Vollpappe-Verpackungen an – weg vom Plastikmüll! Wir […]

    Mehr erfahren
  • 19. November 2018

    Wir übernehmen Verantwortung für unsere Zukunft und Umwelt …

    … mit unserer umsichtigen Produktionweise! nahezu 100% recyceltes Material • 30% CO2-Einsparung • 30% eigene Stromerzeugung (große Photovoltaik-  Anlage, BHKW) […]

    Mehr erfahren
  • 12. November 2018

    Wir verfügen über große Lagerkapazitäten

    – so können wir Ihnen Ihre produzierte Ware in Teilmengen liefern, die Sie benötigen. Erst vor kurzem wurde eine weitere […]

    Mehr erfahren