Scrollen!

Umicore meldet gestiegene Mengen im Recyclingbereich

Der belgische Metallurgiekonzern Umicore hat in seiner Recyclingsparte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 größere Mengen verarbeitet. Darüber hinaus profitierte das Unternehmen bei einzelnen Metallen von höheren Preisen. Die Umsätze des Recyclingbereichs gingen im vergangenen Jahr dennoch um rund vier Prozent auf 626 Mio € zurück. Rechne man jedoch den Anfang 2018 vollzogenen Verkauf der europäischen Aktivitäten des Bereichs „Technical Materials“ an die Saxonia Edelmetalle GmbH heraus, seien die Umsätze um sechs Prozent gestiegen.
Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) meldet Umicore für die Recyclingsparte ein Plus von vier Prozent auf 126 Mio €. Unter Berücksichtigung des Verkaufs der „Technical Materials“ sei das EBIT der fortgesetzten Aktivitäten sogar um zwölf Prozent gestiegen, heißt es im heute veröffentlichten Geschäftsbericht weiter.
Umsätze und Erträge seien im abgelaufenen Geschäftsjahr bei der Edelmetallraffination deutlich gestiegen. Trotz eines Feuers in der Schmelzanlage am Standort in Hoboken habe man die Durchsatzmengen im Zuge der Kapazitätserweiterung steigern können, so Umicore weiter. Auch die für einige Platingruppen- und Spezialmetalle gestiegenen Preise hätten sich positiv auf die Geschäfte ausgewirkt.
Die Versorgung mit Materialien für das Recycling bezeichnete der Konzern als überwiegend unverändert. Während sich die Verfügbarkeit von Altgeräten und -katalysatoren positiv auf die Kapazitätserweiterung ausgewirkt habe, sei der Wettbewerbsdruck in einigen Bereichen negativ für die Beschaffungskonditionen gewesen, erklärte Umicore.
Insgesamt steigerte der Konzern seine Umsätze 2018 um rund zwölf Prozent auf etwa 3,3 Mrd €. Das EBIT und der Nettogewinn der fortgesetzten Aktivitäten erhöhten sich sogar jeweils um rund ein Viertel auf 514 Mio € bzw. 326 Mio €.
„Ich freue mich wirklich, dass sich unsere strategischen Entscheidungen und die jüngsten Investitionen auszahlen. Wir haben die ursprünglichen Ziele von Horizon 2020 zwei Jahre früher als geplant erreicht und sind auf dem besten Weg, unsere gesteckten Ziele zu erreichen, auch wenn das makroökonomische Umfeld im Jahr 2019 weniger günstig ist“, erklärte Umicore-Chef Marc Grynberg heute.
Den kompletten Bericht zu den Umicore-Geschäftszahlen 2018 sowie zum Ausblick auf das laufende Jahr lesen Sie kommende Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 7/2019.

Aktuelles bei Wenner

  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren
  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren
  • 10. Dezember 2018

    Mit unserer eigenen starken LKW-Flotte …

    sind Ihre Kartonagen gedruckt und produziert garantiert innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen vor Ort … Wir können mit unseren […]

    Mehr erfahren
  • 4. Dezember 2018

    Wir bieten eine große Vielzahl an Fertigkartonagen an …

    – vielleicht ist auch gleich etwas Passendes für Sie dabei: da die Kartonschnitte und Stanz-Werkzeuge alle vorhanden sind, ist dies […]

    Mehr erfahren
  • 26. November 2018

    Wir produzieren Ihre ökologisch-biologische nachhaltige Verpackungen in BIO-Qualität!

    Als Spezialisten auf dem Sektor VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD bieten wir Ihnen BIO-Vollpappe-Verpackungen an – weg vom Plastikmüll! Wir […]

    Mehr erfahren
  • 19. November 2018

    Wir übernehmen Verantwortung für unsere Zukunft und Umwelt …

    … mit unserer umsichtigen Produktionweise! nahezu 100% recyceltes Material • 30% CO2-Einsparung • 30% eigene Stromerzeugung (große Photovoltaik-  Anlage, BHKW) […]

    Mehr erfahren
  • 12. November 2018

    Wir verfügen über große Lagerkapazitäten

    – so können wir Ihnen Ihre produzierte Ware in Teilmengen liefern, die Sie benötigen. Erst vor kurzem wurde eine weitere […]

    Mehr erfahren
  • 30. Oktober 2018

    Wir unterstützen und fördern den Nachwuchs!

    Wir geben jungen Menschen die Möglichkeit, durch den Mannschaftssport frühzeitig Teamfähigkeit, Solidarität und Rücksichtnahme zu lernen und gemeinsam an Erfolg […]

    Mehr erfahren