Scrollen!

EBS-Importe aus England sinken um ein Viertel auf unter 500.000 Tonnen

Die englischen Ausfuhren an Ersatzbrennstoffen (EBS) sind 2018 das zweite Jahr in Folge gesunken. Mit 2,9 Mio Tonnen fielen die Exporte von sogenanntem Refuse Derived Fuel (RDF) bzw. Solid Recovered Fuel (SRF) um rund 300.000 Tonnen niedriger aus als 2017. Vor allem nach Deutschland und in die Niederlande wurden deutlich weniger Ersatzbrennstoffe geliefert, wie letzte Woche von der britischen Umweltbehörde EA veröffentlichte Zahlen zeigen. Etwas kompensiert wurde der Nachfrageabfall durch Mehrexporte nach Norwegen, Dänemark und Lettland sowie an einen Zementkonzern in Zypern.
Deutschlands EBS-Importe aus England summierten sich im letzten Jahr den Angaben zufolge auf 496.000 Tonnen und lagen damit 23 Prozent niedriger als 2017. Vor allem der Energieversorger RWE, der das MHKW Essen-Karnap betreibt, sowie die EGK Krefeld haben ihre Importe aus England im Vorjahresvergleich deutlich um 50.000 bzw. 32.000 Tonnen zurückgefahren. Auch die GMVA Niederrhein (-15.000 t), die Bremer swb Gruppe (-12.000 t) und der EBS-Kraftwerksbetreiber Weener (-18.000 t) setzten erheblich weniger britischen EBS in ihren Anlagen ein.

Dagegen hat Deutschlands größter Verbrenner EEW seine EBS-Einfuhrmengen aus England mit rund 163.000 Tonnen nahezu unverändert belassen. Die Papierhersteller Klingele und Leipa, die Interargem-Tochter Enertec Hameln sowie die Prezero-Tochter Energie Anlage Bernburg haben ihre England-Importe gegen den Trend erhöht.
Neben Deutschland haben im Berichtsjahr vor allem die Niederlande ihre EBS-Einfuhren aus England stark gedrosselt. Eine Importmenge von 1,28 Mio Tonnen entspricht einem Rückgang gegenüber 2017 um etwa 260.000 Tonnen. Die englischen EBS-Lieferungen nach Skandinavien sind demgegenüber angewachsen. Schweden importierte 540.000 Tonnen EBS und ist damit nun nach der Niederlande das zweitwichtigstes Zielland. Nach Norwegen exportierte England rund 179.000 Tonnen EBS und nach Dänemark 101.000 Tonnen.

Aktuelles bei Wenner

  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren
  • 8. August 2019

    Wir entwickeln Lösungen, wo wir gefordert sind …

    Es gibt sehr viele Produkt-Bereiche, aber eines ist klar: jedes Produkt braucht seine spezifische Verpackung. Egal, ob • z.B. für […]

    Mehr erfahren
  • 22. Juli 2019

    Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

    Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem […]

    Mehr erfahren
  • 8. Juli 2019

    ENERGIEWENDE: Wir stecken uns seit Jahren hohe Ziele!

    Auf der Pariser Klimaschutzkonferenz (COP21) im Dezember 2015 haben sich 195 Länder erstmals auf ein allgemeines, rechtsverbindliches weltweites Klimaschutzübereinkommen geeinigt. Das 2020-Paket […]

    Mehr erfahren
  • 24. Juni 2019

    EU verbannt Plastik-Produkte

    Nun geht es zur Sache: ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit […]

    Mehr erfahren
  • 4. Juni 2019

    Unser Know-how ist die Basis für beste Beratung

    Unsere jahrelange Erfahrung mit dem Werkstoff VOLLPAPPE gibt unserem Kunden Sicherheit für die Umsetzung seiner Wünsche. Es gibt nämlich viel […]

    Mehr erfahren
  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren